Am Freitagabend im Bürgerzentrum

"Super!": Warum am Ende der ABBA-Show die Feuerzeuge rauskamen

+
  • schließen

Burgkirchen an der Alz – Es gibt etwas, das gefühlt schon immer da war: Die Musik von ABBA, einer Band, die zum Mythos geworden ist. Aber kann man die großen ABBA Hits wirklich erfolgreich covern? Am Freitagabend gab es im Bürgerzentrum die Antwort.

Retro, zeitlos und hochaktuell: „Das passt doch nicht zusammen“, möchte man meinen. „Passt wohl“, beweisen die Fans von ABBA weltweit. Diese Band ist zum Mythos geworden. Die Hits von Agnetha, Björn, Benny und Anni-Frid sind selbst nach nun mehr als drei Jahrzehnten immer noch und insbesondere Generationen übergreifend bekannt. Einmal gehört, stecken sie fest im Ohr.

Die ABBA Story in Kürze:

1974: Nur zwei Jahre nach Gründung der Band holten sich ABBA beim Grand Prix Eurovision de la Chanson mit „Waterloo“ den Grundstein für eine Karriere, die bis zum Themenmuseum über die lebenden Legenden führen sollte. 1982 verlässt ABBA die Weltbühne wieder. Die beiden Paare – Agnetha und Björn sowie Anni-Frid und Benny – hatten sich getrennt.

ABBA hat zwar die Weltbühne verlassen, ist aber nicht in der Versenkung verschwunden, im Gegenteil: Jahrzehnte später stehen das Best-of-Album „ABBA gold“ oder das Musical „Mama mia“ heute immer noch auf den Rekordlisten für Verkaufs- oder Zuschauerzahlen.

Die Tribute-Show „SUPER ABBA“

Die quietschigen Klamotten, die Plateauschuhe, die Frisuren und nicht zuletzt die Stimmen – ABBA nachmachen, will gekonnt sein. Schließlich will man dieses „Super Trouper“-Feeling haben, das von „Money, Money, Money“, „Thank you for the music“, „Mamma Mia“, „SOS“, „Dancing Queen“, „Chiquitita” oder „Fernando”. 

"Super!": ABBA-Show macht Halt in Burgkirchen

Freilich, 100%ig perfekte Doppelgänger sind sie bei „SUPER ABBA“ nicht aber wer hat 

  • Agnetha Fältskog,
  • Björn Ulvaeus,
  • Benny Andersson
  • und Anni-Frid Lyngstad

noch so richtig vor Augen? Auf die Stimmen kommt es an, gerade bei einem musikalischen Mythos dieses Kalibers. Hier ein Medley der Tribute-Band:

Am Ende der Tribute-Show gab es Standig Ovations vom begeisterten Publikum im Bürgerzentrum und bei der letzten Zugabe "I have a dream" gingen die Feuerzeuge an.

Zurück zur Übersicht: Burgkirchen an der Alz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser