Unfall auf der St2107 bei Burgkirchen

Österreicherin (34) überschlägt sich mit Auto - Polizei vermutet Alkohol

+

Burgkirchen - In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es auf der ST2107 bei Burgkirchen zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich ein Auto überschlug und die Fahrerin mittelschwer verletzt wurde.

Update, 16. August, 11.40 Uhr - Pressemeldung der Polizei

Am 16. August kurz nach Mitternacht befuhr eine 34-jährige Österreicherin mit ihrem Auto die Staatsstraße St2107 in Richtung Burgkirchen. Kurz vor der Abfahrt Gendorf wollte die 34-Jährige laut eigenen Angaben einem Hasen ausweichen, verlor deshalb die Kontrolle über den Wagen, schlitterte über die Leitplanke, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen.


Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass die 34-Jährige unter dem Einfluss bewusstseinsbeeinträchtigender Substanzen stand. Nach einer Blutentnahme musste die Österreicherin auch ihren Führerschein abgeben. Durch den Unfall wurde die Frau leicht verletzt. Es entstanden Sachschäden in Höhe von zirka 8.000 Euro.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Altötting


Erstmeldung

Zu einem Verkehrsunfall ist es in der Nacht auf Donnerstag gegen Mitternacht auf der ST2107 bei Burgkirchen gekommen. Eine 35-jährige aus dem Bezirk Braunau (Oberösterreich) war mit ihrem 1er Bmw aus Richtung Altötting kommend auf der ST2107 unterwegs.

Auto überschlägt sich nach Ausweichmanöver und bleibt auf Dach liegen

 © TimeBreak21
 © TimeBreak21
 © TimeBreak21
 © TimeBreak21
 © TimeBreak21
 © TimeBreak21
 © TimeBreak21
 © TimeBreak21
 © TimeBreak21
 © TimeBreak21
 © TimeBreak21

Auf Höhe der Mozartstraße in Burgkirchen musste sie eigenen Angaben nach zufolge einem Tier ausweichen, sei auf eine Leitplanke gefahren und dann  auf dieser gute 40 Meter entlang geschlittert. Das Fahrzeug überschlug sich und kam auf dem Dach zum liegen.

Die Fahrerin soll mittelschwer verletzt worden sein. Die Feuerwehr Burgkirchen war zum Absichern der Unfallstelle, zur Verkehrslenkung und zur Fahrbahnreinigung im Einsatz.

TimeBreak21

Kommentare