Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fleißig gesammelt

Thalhauser Dorfgemeinschaft sammeln 555 Euro für Kinderkrebshilfe BALU

An der letzten Station der Piusbläser in Thalhausen: Verpflegung für alle Beteiligten und Gäste gegen eine kleine Spenden in die BALU-Spendenbox.
+
An der letzten Station der Piusbläser in Thalhausen: Verpflegung für alle Beteiligten und Gäste gegen eine kleine Spenden in die BALU-Spendenbox.

An zwei Wochenenden hat die Thalhauser Dorfgemeinschaft fleißig für die BRK-Kinderkrebshilfe BALU gesammelt.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Burgkirchen - Beim Christbaum-Aufstellen der Thalhauser Dorfgemeinschaft bei Familie Maier gab’s gratis Punsch und Bratwürste mit der Bitte, etwas in die Spendenbox für BALU zu geben. Und beim Anblasen der Piusbläser am 30.. Dezember 2022 in Thalhausen wurden die Anwesenden Gäste und die Piusbläser gegen eine Spende für die BRK-Kinderkrebshilfe gratis verpflegt. Insgesamt sind so 555 Euro zugunsten von BALU zusammengekommen. Silvana Morgenstern von der Kinderkrebshilfe BALU bedankte sich bei der Spendenübergabe recht herzlich bei der Thalhauser Dorfgemeinschaft sowie den Spenderinnen und Spendern.

Die BRK-Kinderkrebshilfe BALU betreut aktuell rund 60 betroffene Familien in der Region und wird ausschließlich über Spenden finanziert. Mit dem gespendeten Geld werden die Familien finanziell unterstützt – beispielsweise bei Zuzahlungskosten für Hilfsmittel und Medikamente, Fahrtkosten oder auch in finanziellen Notlagen, die aufgrund der Krebserkrankung entstehen können. Aber auch Aktivitäten für krebskranke Kinder sowie deren Geschwister und Eltern werden finanziert oder auch Herzenswünsche erfüllt.

Pressemitteilung BRK Kreisverband Altötting

Kommentare