Kultursommer startet am Mittwochabend

Open-Air-Reihe am Bürgerzentrum: Tickets für Michael Altinger und Helmut A. Binser gewinnen

Der Kultursommer in Burgkirchen startet mit dem Auftritt von Michael Altinger am 15. Juli.
+
Der Kultursommer in Burgkirchen startet mit dem Auftritt von Michael Altinger am 15. Juli.

Burgkirchen an der Alz - Kabarett unter freiem Himmel, das gibt es im Rahmen des Kultursommers gleich vier Mal im Juli vor dem Bürgerzentrum Burgkirchen. Den Auftakt macht Michael Altinger am 15. Juli.

Erstmals ist das Bürgerzentrum Burgkirchen Gastgeber für eine Kultur-Open-Air-Reihe. Vier Kabarettisten treten im Juli unter freiem Himmel auf, bei einem Erfolg ist eine Verlängerung der Veranstaltungen bis September möglich. 


Seit Mitte März hat es keine Kulturveranstaltungen mehr gegeben, man kann sich vorstellen, wie scharf die Künstler darauf sind, endlich wieder vor Publikum spielen zu dürfen. Unter Einhaltung der vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen wird sich das komplette Programm im Freien vor dem Bürgerzentrum Burgkirchen bei jedem Wetter abspielen.

Mittwoch, 15. Juli: Michael Altinger - Achtung: FÄLLT ERSATZLOS AUS

Michael Altinger ist am 15. Juli zu sehen.

Den Auftakt in Burgkirchen macht Michael Altinger. Zusammen mit seiner Ein-Mann-Band, Martin Julius Faber, zündet der ewige Lausbub und Gastgeber vom BR-Schlachthof mit „Schlaglicht“ ein Leuchtfeuer gegen Verlogenheit und zu einfache Antworten.

Schon früh zog es den gebürtigen Niederbayern zur Bühne, seine Karriere als Kabarettist begann der diplomierte Sozialpädagoge 1995. Seitdem sind mehrere Bühnenprogramme entstanden, die er zusammen mit Martin Julius Faber als Altinger & Band präsentiert. Im November 2007 feierte sein Bühnenprogramm Der entscheidende Tor Premiere.


Von 2000 bis 2011 war Michael Altinger als Darsteller und Autor in der Comedyserie Die Komiker des Bayerischen Rundfunks tätig und war von 2002 bis 2003 Ensemblemitglied der Münchner Lach- und Schießgesellschaft. Neben Auftritten in Ottis Schlachthof, Grünwald Freitagscomedy, Neues aus der Anstalt, Die Anstalt, dem Scheibenwischer und beim Aschermittwoch der Kabarettisten war Altinger auch in kleineren Rollen in den Fernsehserien Die Rosenheim-Cops, München 7 und Der Kaiser von Schexing zu sehen. Seit April 2008 begrüßt Michael Altinger, anfangs in der Kulisse der Münchener Badeanstalt, nun im Münchener Kesselhaus, Gäste und Kabarettkollegen in der Sendung Altinger mittendrin im Bayerischen Fernsehen. Ab Mai 2012 war er als Stammgast regelmäßig in der Kabarett-Sendung Ottis Schlachthof an der Seite von Ottfried Fischer im Bayerischen Fernsehen zu sehen, nach deren Einstellung übernahm er im März 2013 zusammen mit Christian Springer die Moderation der Nachfolgesendung Schlachthof.

2008 präsentierte Altinger zusammen mit Alexander Liegl das Programm Platzende Hirsche. Im gleichen Jahr tourten Altinger und Liegl mit dem Programm Tote zählen keine Schafe. 2009 traten Altinger & Band am 18. Arosa Humor-Festival auf. Altingers aktuelles Bühnenprogramm Hell feierte im November 2016 Premiere. 2015 moderierte er zusammen mit Christian Springer die Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises.

Donnerstag, 16. Juli: Martin Frank - Achtung: VERSCHOBEN auf 20. Juli!

Martin Frank tritt am 16. Juli auf.

Er ist regelmäßiger Bestandteil verschiedener TV-Sendungen und tourt unermüdlich durch den deutschsprachigen Raum. Eine erstaunliche Karriere für den Landwirtssohn aus Hutthurm.

Frank wuchs auf einem Bauernhof in Niederbayern auf. Nach einer Ausbildung zum Standesbeamten und Kirchenorganisten holte er sein Abitur an der BOS in Passau nach. Anschließend absolvierte er eine dreijährige Schauspielausbildung an der Schauspielschule Zerboni in München. Seit seinem 16. Lebensjahr nimmt er klassischen Gesangsunterricht bei den Opernsängern Miyase Kaptan in Passau und Florian Dengler in München.

Im Alter von 16 Jahren begann Frank, Texte zu schreiben und damit aufzutreten. Sein erstes abendfüllendes Programm Ich pubertiere! präsentierte er mit 19 Jahren. Sein Soloprogramm Alles ein bisschen anders – Vom Land in d’Stadt feierte im Oktober 2015 im Schlachthof in München Premiere. Die Kabarettistin Monika Gruber holte ihn schon mehrmals als „Zivi“ zu sich auf die Bühne. Im März 2018 feierte sein neues Soloprogramm Es kommt wie's kommt! in Passau Premiere.

Bereits mit 15 Jahren stand Frank bei verschiedenen Volkstheatern auf der Bühne. Außerdem war er Mitglied im Jugendclub des Stadttheaters Passau (Macbeth, Der Besuch der alten Dame). In der Schauspielschule wirkte er in verschiedenen Theaterproduktionen mit (u. a. Lieblingsmenschen, Die lächerliche Finsternis, Ewig rauschen die Gelder). Erste Dreherfahrungen sammelte er als Spurensicherer bei den Rosenheim-Cops im ZDF.

Seit August 2017 verkörperte Frank unter der Regie von Gabi Rothmüller den Siegfried in Siegfried – Götterschweiß und Heldenblut im Lustspielhaus München.

21. Juli: Helmut A. Binser

Sorgt für gute Laune am 21. Juli: Helmut A. Binser

Der Oberpfälzer Helmut A. Binser, eigentlich Martin Schönberger, ist ein oberpfälzischer Musikkabarettist aus dem Bayerischen Wald. Üblicherweise tritt der Künstler mit schwarzem T-Shirt, Jeans und Hut auf und präsentiert brüllend komische Geschichten. Er trägt eine schwarze Hornbrille und benutzt die Instrumente Gitarre und Ziehharmonika.

23. Juli: Stephan Zinner

Stephan Zinner ist am 23. Juli in Burgkirchen zu sehen.

Bekannt geworden ist er als Metzger „Simmerl“ in Rita Falks Krimiverfilmungen „Dampfnudelblues“ und „Sauerkrautkoma“ oder als Markus Söder in den Nockherberg-Singspielen. Der Trostberger ist aber auch ein begnadeter Musik-Kabarettist.

Geboren und aufgewachsen im oberbayerischen Trostberg, erhielt Stephan Zinner seine Schauspielausbildung von 1995 bis 1997 an der Schauspielschule Zerboni in München. Anschließend war er Ensemblemitglied am Salzburger Landestheater und bei den Münchner Kammerspielen. Als Schauspieler war Zinner in zahlreichen Fernsehproduktionen zu sehen, im Kino spielte er unter anderem in Shoppen, Beste Zeit, Räuber Kneißl und Die Perlmutterfarbe. Parallel zu seinen schauspielerischen Engagements macht Stephan Zinner seit 2000 Kabarett, er tritt sowohl solo als auch zusammen mit seiner Band auf. Seit 2004 verkörpert Zinner den CSU-Politiker Markus Söder beim Singspiel anlässlich des Starkbieranstichs auf dem Nockherberg. Stephan Zinner ist verheiratet und hat drei Kinder.

Verlosung: 2 x 2 Tickets für Michael Altinger und 2 x 2 Tickets für Helmut A. Binser

Tickets für die Veranstaltungen gibt es auf www.oskar-konzerte.de/veranstaltungen oder direkt im Bürgerzentrum Burgkirchen. innsalzach24.de verlost außerdem 2 x 2 Tickets für Michael Altinger am 15. Juli und 2 x 2 Tickets für Helmut A. Binser am 21. Juli. Mitmachen geht über das Formular, Teilnahmeschluss ist am Freitag, 10. Juli um 12 Uhr.

Das Gewinnspiel ist beendet.
Bitte schau in Dein E-Mail-Postfach. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt!

Die Gewinner werden im Anschluss per E-Mail informiert und erhalten die Karten an der Abendkasse gegen Vorlage des gleichlautenden Personalausweises. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Nicht abgeholte Tickets verfallen ersatzlos. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.

fn/Pressetext Bürgerzentrum Burgkirchen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion