Verwirrung in Burgkirchen

Was macht das "Männchen" in der Fahrplan-Auskunft?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Burgkirchen - Fast jeder sucht inzwischen nach den Abfahrtszeiten seines Zuges im Internet. Wenn man das allerdings in Burgkirchen an der Alz tut, sollte man genau hinsehen:

Wie die Passauer Neue Presse berichtet, kamen einige besonders schlaue Köpfe bei der Bahn jetzt auf die Idee, Ortsteile in die Online-Fahrplanauskunft mit einzubeziehen. Eigentlich eine lobenswerte Idee, doch wenn dadurch auch Missverständnisse auftreten können, ist das dann eher wieder schlecht.

Erst wenn man auf "Details" klickt, erkennt der Kunde des "Rätsels Lösung".

Wenn der Kunde nämlich auf bahn.de beim Abfahrtsort "Burgkirchen a.d. Alz Ortsmitte" eingibt, dann ein Fahrtziel wählt und schließlich das System nach Verbindungen abfragt, taucht plötzlich bei den Zug-Verbindungen ein "Fußgänger-Symbol" auf. Erst wenn man auf "Details" klickt, wird klar, was gemeint ist: Von der Ortsmitte Burgkirchen bis zum Bahnhof sind es 300 Meter Fußweg. Dafür rechnet das System sechs Minuten Zeit ein. In unserem Beispiel (siehe Screenshots) würde der Zug also in Wahrheit erst um 16.55 Uhr abfahren, obwohl zunächst 16.49 Uhr angezeigt wird...

Immerhin ist der der Fahrgast im Zweifel einfach sechs Minuten zu früh am Bahnhof - und dass man seinen Zug versäumt, wird so - zumindest in Burgkirchen - unwahrscheinlicher...

mw

Zurück zur Übersicht: Burgkirchen an der Alz

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser