Anbau an Grundschule Gendorf größtes Projekt

Burgkirchen will nächstes Jahr 4,5 Millionen Euro investieren

  • schließen

Burgkirchen an der Alz - Zahlreiche größere und kleinere Projekte sind für 2018 geplant. Der Bauausschuss der Gemeinde hat erst mal nichts dagegen.

Fast 4,5 Millionen Euro will die Gemeinde Burgkirchen an der Alz im kommenden Jahr investieren. Der Bauausschuss des Gemeinderates hat am Dienstagabend über das Investitionsprogramm für 2018 diskutiert und abgestimmt, wie der Alt-Neuöttinger Anzeiger berichtet.

Der umfangreichste Punkt ist ein Anbau an die Grundschule in Gendorf, der mit Kosten in Höhe von 500.000 Euro veranschlagt ist. Das Projekt wird derzeit noch von der Regierung von Oberbayern geprüft. Gebaut werden soll bis 2020.

Zudem stehen zahlreiche kleinere Projekte im Investitionsplan, unter anderem in den Bereichen Straßensanierung, Trink- und Abwassernetz sowie für ein neues Baugebiet. Der Investitionsplan ist vom Bauamt der Gemeinde unter Maßgabe von Bürgermeister Johann Krichenbauer (Freie Wähler) erstellt und vom Bauausschuss angenommen worden.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Martin Schutt

Zurück zur Übersicht: Burgkirchen an der Alz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser