Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Einladung von Dr. Bärbel Kofler, MdB:

Betriebsrat aus Burgkirchen a. d. Alz nimmt an Konferenz der SPD-Fraktion teil

Markus Staller, stellv. Betriebsratsvorsitzender der InfraServ GmbH & Co. Gendorf KG
+
Markus Staller, stellv. Betriebsratsvorsitzender der InfraServ GmbH & Co. Gendorf KG.

Zum 24. Mal hat die SPD-Bundestagsfraktion Betriebsrät:innen, Schwerbehindertenvertretungen und Personalrät:innen aus ganz Deutschland in den Bundestag eingeladen. Die Konferenz stand unter dem Motto „Sozialer Zusammenhalt in Betrieb und Gesellschaft“.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Burgkirchen a. d. Alz - Die aktuellen Herausforderungen durch den russischen Angriffskrieg auf die Ukraine und die damit verbundenen Preissteigerungen standen dabei ebenso im Zentrum wie die zentralen Vorhaben der SPD-Bundestagsfraktion. Arbeitsgruppen diskutierten zu Weiterbildung, betrieblicher Mitbestimmung und Schwerbehindertenrecht. Insgesamt waren 200 Vertreter:innen aus ganz Deutschland nach Berlin angereist. Fast ebenso viele nahmen online teil, darunter auf Einladung der SPD Bundestagsabgeordneten Dr. Bärbel Kofler aus Traunstein auch Markus Staller, stellv. Betriebsratsvorsitzender der InfraServ GmbH & Co. Gendorf KG. „Vielen Dank an Bärbel Kofler für die Möglichkeit an der Konferenz teilzunehmen. Ich habe den Austausch als sehr spannend und informativ empfunden. Bei nächster Gelegenheit würde ich gerne wieder teilnehmen, am liebsten in Präsenz in Berlin“, kommentierte Staller seine Eindrücke.

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich richtete ebenso das Wort an alle Teilnehmer:innen wie der Bundesminister für Arbeit und Soziales, Hubertus Heil, der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange für Menschen mit Behinderungen, Jürgen Dusel, und die neue DGB-Vorsitzende Yasmin Fahimi. Großen Beifall gab es für die Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns auf 12 Euro zum 1. Oktober.

Die Konferenz ist ein zentraler Bestandteil in der Zusammenarbeit zwischen den Interessensvertretungen innerhalb der Betriebe und den politischen Entscheidungsträger:innen in Berlin. Gesetzesvorhaben und -anpassungen erfordern den engen Austausch über die Bedürfnisse an den Arbeitsplätzen. Die Konferenz ist daher nicht nur als Dank an Interessensvertretungen zu verstehen, die sich tagtäglich für die Belange ihrer Kolleg:innen einsetzen, sondern dient auch als Frühwarnsystem für aktuelle Probleme und Herausforderungen.

Pressemeldung des Wahlkreisbüro Dr. Bärbel Kofler, MdB

Kommentare