Die Klasse umfasst 29 Mitglieder

Zukünftige IT-Experten starten Ausbildung

+

Burgkirchen - Die Berufsfachschule für technische Assistenten/-innen für Informatik hat ab diesem Jahr einen neuen Lehrplan. Dieser soll die Schüler zu "IT Allroundern" ausbilden.

Insgesamt sieben Schülerinnen und 22 Schüler konnte die Bildungsakademie Inn-Salzach am 16. September zur Ausbildung an der Berufsfachschule für technische Assistenten/-innen für Informatik im Bildungszentrum des Industrieparks Werk GENDORF begrüßen. Sie erhalten während der zweijährigen Ausbildung an der Berufsfachschule fundierte theoretische und praktische Kenntnisse in aktuellen Informationstechniken und werden zum IT-Allrounder ausgebildet.

„Dieser Ausbildungsjahrgang ist die erste Klasse, die nach dem ganz neuen, im Juli veröffentlichten, Informatik-Lehrplan ausgebildet wird. In diesem Lehrplan wird noch klarer der Vorteil dieser Berufsausbildung herausgearbeitet: Sie ist eine vielseitige Qualifizierung zum klassischen Generalisten. Unsere Absolventen können in nahezu jedem Feld der IT eingesetzt werden, seien es Netzwerke, Webprogrammierung oder Systemadministration“, erklärt Schulleiter Gerhard Geßler. Genau dieses Angebot macht das Angebot der Berufsfachschule so einzigartig. Seit Jahren bleibt die Nachfrage nach den angebotenen Plätzen ungebrochen hoch.

Gute Chancen bietet dieser IT-Beruf auch für Frauen, die im Informatikbereich immer noch eher unterrepräsentiert sind – weitere Bewerbungen sind willkommen. Zusätzliche Informationen bei Brigitte Lehner, Tel 08679/7-4888 oder im Internet unter bit-gendorf.de/Berufsfachschule.

Pressemeldung InfraServ GmbH & Co. KG

Zurück zur Übersicht: Burgkirchen an der Alz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser