Infotag im Werk Gendorf

Die neuesten Entwicklungen vorgestellt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Im Gespräch (v.l.n.r.): Alfred Schmelz (Clariant), Stefan Kammergruber (Bürgermeister von Emmerting), Dr. Bernhard Langhammer (Geschäftsleiter InfraServ Gendorf) und Hubert Gschwendtner (Bürgermeister von Marktl).

Burgkirchen an der Alz - Auch heuer informierten sich Vertreter der Behörden und Kommunen über die neuesten Entwicklungen im Industriepark. Dabei wurden interessante Neuerungen vorgestellt:

Anlässlich des jährlichen Behördeninfotags hat der Industriepark Werk GENDORF am Dienstag, 27. Oktober, Vertreter von Behörden und Kommunen zum fachlichen Austausch eingeladen. Mit über 40 Teilnehmern stieß die Veranstaltung auch dieses Jahr wieder auf großes Interesse.

Während ISG-Geschäftsleiter Dr. Bernhard Langhammer einen kurzen Abriss über die neuesten Entwicklungen im Industriepark gab und dabei sowohl auf Standort- als auch Umweltthemen einging, informierten die Unternehmensvertreter von InfraServ Gendorf und Dyneon (3M) in Impuls-Vorträgen zu neuen Projekten aus den jeweiligen Unternehmen. Christian Pelg von Dyneon stellte ein aktuelles Projekt bei Dyneon vor, durch das Calciumfluorid – bisher als Abfall stofflich verwertet – jetzt gewinnbringend als Nebenprodukt verkauft werden kann. Ulrike Siebert, Leiterin Abteilung Qualität und Programme bei ISG, referierte zum Thema Nachhaltigkeitsmanagement und Heiko Wilhelm vom ISG-Genehmigungsmanagement stellte Neubauprojekte rund um den Gewässerschutz vor. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch eine Besichtigung der von Dyneon neu gebauten und weltweit ersten Pilotanlage zum Up-Cycling von Fluorpolymeren. Im Anschluss daran erörterten Unternehmens- und Behördenvertreter spezielle Themen in Fachgesprächen. Moderiert wurde die Veranstaltung von Angela Brandhuber, Mitarbeiterin beim ISG-Genehmigungsmanagement.

 

Pressemeldung InfraServ GmbH & Co. Gendorf KG

Zurück zur Übersicht: Burgkirchen an der Alz

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser