WM 2021 auf Hawaii im Blick

Triathletin aus Burgkirchen hat große Ziele

+
„Ich will tolle und gebräunte Beine haben, sodass ich es mir auch verdient habe, meine bunten Sportsocken zu tragen“, erzählt Julia über ihre Motivation für Triathlon.
  • schließen

Burgkirchen – Die Burgkirchner Triathletin Julia Rohracker (28) hat große Ziele. In zwei Jahren will sie bei der bekanntesten Ironman-Veranstaltung auf Hawaii teilnehmen.

3,86 Kilometer Schwimmen, 180,2 Kilometer Radfahren und 42,195 Kilometer – das ist die Distanz für einen Ironman. Für viele sportliche Menschen wäre selbst eine Disziplin schon eine Mammutaufgabe. Doch Triathlon ist für Julia Rohracker eine große Leidenschaft. Seit fünf Jahren geht sie ihr jetzt nach.

Die Faszination für den Dreikampf beschreibt die 28-Jährige durch das vielseitige Training: „Allein die drei Disziplinen bieten eine vielfältige Abwechslung. Hinzu kommt Athletik- und Krafttraining. Selbst wenn man verletzt ist, kann man immer etwas trainieren.“

Die vielfältigen Trainingsangebote faszinieren Julia am Triathlon. Neben Schwimmen, Radfahren und Laufen macht sie auch Athletik- und Krafttraining. 

Bis zu 14 Stunden Training pro Woche

Das Pensum für das Training ist dabei aber enorm. Zwischen acht und 14 Stunden pro Woche nimmt ihr Hobby in Anspruch. Denn nebenbei arbeitet sie Vollzeit als Senior Manager In-Store Communication für Adidas US in Portland. „Das alles unter einen Hut zu bringen ist schon ziemlich hart“, erzählt Julia.

Vor vier Wochen ist die 28-jährige Triathletin nach Portland gezogen. Zuvor war sie bei Adidas in Herzogenaurach angestellt. Der Umzug schlug sich auch auf das Training aus. „Ich musste mich erst an den neuen Alltag gewöhnen. Zudem kamen noch viele organisatorische Dinge hinzu. Aber auch die passenden Orte für das Training musste ich erst finden“, beschreibt Julia die Schwierigkeiten gegenüber innsalzach24.de. Inzwischen ist die Sportstudentin, aufgewachsen in Burgkirchen, aber angekommen.

Mit ihrem neuen Trainer Michael Rundio arbeitet sie seit August sehr eng zusammen. Dieser macht das hauptberuflich und unterstützt sie auch in Amerika. „Bisher läuft alles super in der Kommunikation. Mit dem Umzug haben wir einfach den Umfang reduziert“, so Julia.

Bunte Sportsocken als Motivation

Ihre ultimative Motivation für diese Sportart ist neben der Fitness aber eine ganz andere. „Ich will tolle und gebräunte Beine haben, sodass ich es mir auch verdient habe, meine bunten Sportsocken zu tragen“, erzählt Julia mit einem Lächeln. Die Faszination geht sogar so weit, dass sie sich überlegt hat, in Portland einen Socken-Shop mit guten Kaffee zu eröffnen.

Zum Triathlon gekommen ist sie aus mehreren Gründen. Zum einen hat sie ihr Vater inspiriert, der selbst begeisterter Triathlet ist. Letztendlich hat den Ausschlag aber der Kraultechnik-Kurs im Sportstudium gegeben. Zusammen hat sie sich 2014 anschließend mit einer Praktikantenkollegin bei Adidas für den Triathlon in der olympischen Distanz (1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und 10 Kilometer Laufen) in Hamburg angemeldet. „Und dann meinte der Papa, dann kannst direkt den Ironman 70.3 (Anm. d. Red: halbe Ironman-Distanz) in Zell am See auch machen. Gesagt, getan“, so Julia.

Julia in Aktion: Schwimmen, Radfahren und Laufen sind ihre große Leidenschaft.

Weltmeisterschaften das große Ziel

Und inzwischen hat die 28-Jährige der Ehrgeiz gepackt. Ihre sportlichen Ziele sind die Qualifikationen für die Weltmeisterschaften IRONMAN auf Hawaii im Oktober 2021 und IRONMAN 70.3 in St. George/Utah, im September 2021. Dafür muss sich die Triathletin über die jeweilige Distanz in ihrer Altersklasse von 25 bis 29 Jahren qualifizieren: „Im Endeffekt gibt es bei jedem Ironman Rennen pro Altersklasse eine Anzahl an „Slots“. Ich muss also in meiner Altersklasse 1. oder 2. werden, damit ich mich qualifiziere.“ Bei ihrem Ironman-Debüt 2018 in Barcelona erreichte sie den 9. Platz. Im Jahr 2020 stehen aktuell drei Rennen auf ihrem Programm, wo sie die Qualifikationen schaffen will.

jz

Zurück zur Übersicht: Burgkirchen an der Alz

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT