Situation in Burgkirchen eskaliert

Ärger über Vorbereitung zu Claudia-Koreck-Konzert: Lärmender Rentner-Wut-Protest endet in Polizeigewahrsam

Claudia Koreck auf Konzert
+
Ärger über Konzert-Vorbereitung bringt Rentner in Polizeigewahrsam.

Burgkirchen - Alles andere als Einverstanden war ein Rentner in Burgkirchen mit den Vorbereitungen zu einem Konzert von Claudia Koreck. Sein „Protest" endete im Polizeigewahrsam.

Pressemitteilung im Wortlaut:


Am Freitagabend, den 11. September, gegen 18.45 Uhr wurde der Soundcheck zum Konzert von Claudia Koreck von einem wütenden Rentner unterbrochen. Der 69-jährige Burgkirchener fühlte sich durch die Lautsprechertests gestört. Um auf sich aufmerksam zu machen, startete er ein Gartengerät und ließ den Benzinmotor immer wieder laut aufheulen.

Von einem Verantwortlichen des Bürgerzentrums und einem Bühnentechniker darauf angesprochen, reagierte er wütend und laut schimpfend. Er verdeutlichte dabei, dass er den Lärm nicht mehr weiter dulden werde. Der Beschwerdeführer räumte dann zwar das Gerät weg, aber er blieb in Sichtweite und drohte mit weiteren Interventionen, falls die Musik weiter geht.


Um eine erneute Eskalation und damit verbundene Verletzungsgefahren oder Schäden zu verhindern, wurde der Rentner kurzzeitig in Polizeigewahrsam genommen.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Burghausen

Kommentare