Am Wochenende in der Alzgemeinde

Bürgerfestival Burgkirchen 2018: 1.500 Besucher waren am Samstag dabei

+
  • schließen

Burgkirchen - Am Wochenende war Bürgerfestival in Burgkirchen. 1.500 waren am Samstag auf dem Max-Planck-Platz vor dem Bürgerzentrum dabei. Unter Ihnen war ein selten gesehener Teilnehmer beim Bürgerlauf in Burgkirchen.

Sie hatten es sich so gewünscht, dass es nicht regnet und was passiert? Kurz vor dem Start des diesjährigen Bürgerfestivals weint der Himmel. Wohl aus Freude, dass es endlich wieder losgeht und in der Alzgemeinde gefeiert wird, denn der Regenguss dauert nicht lange. Richtige Erfrischung hatte er nicht gebracht. So waren anfangs nur wenige auf den Max-Planck-Platz gekommen. 

Das sieht man selten

Für die Kinderbespaßung sorgte die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Burgkirchen. Nach einer Verlosung ging es weiter im Programm mit dem Bürgerlauf, ausgerichtet vom SV Gendorf-Burgkirchen. Auch hier - es war der Hitze geschuldet - nur wenige Teilnehmer aber einer war dabei, den man kennt aber als Teilnehmer nicht vermutete hätte.

Start zum Lauf über 3800 Meter und zum Hauptlauf über 7600 Meter auf dem Bürgerfestival in Burgkirchen

In der "Joggingklasse Männer 40"

Wenn das ein Wahlkampftermin war, dann ist Dr. Martin Huber (CSU) hart im Nehmen. 3800 Meter durch Burgkirchen galt es zu laufen. Noch am Start meinte er "Wenn es danach noch geht, lauf ich einfach noch eine Runde". Hat er dann aber nicht gemacht.

Tatsächlich gab es drei verschiedene Strecken:

  • 1350 Meter für Kinder und Jugendliche bis U14
  • 3800 Meter für Jugendliche ab U16 (und eben die Joggingklase)
  • und im Hauptlauf galt es, 7600 Meter zu bezwingen.

Martin Huber brauchte für die 3800 Meter 22 Minuten und 3 Sekunden. Zum Vergleich: Der Schnellste auf den 7600 Metern war Michael Schweighofer. Er brauchte für die doppelte Distanz 28 Minuten und 26 Sekunden. Das kommt natürlich vom Training und überhaupt: "Dabei sein ist alles."

Der Landtagsabgeordnete Dr. Martin Huber nach dem Bürgerlauf auf dem Bürgerfestival in Burgkirchen

Party pur vor dem Bürgerzentrum

Mit Beginn des Abends ließ es sich ganz gut aushalten auf dem Max-Planck-Platz und die Bierbänke füllten sich. 1.500 Besucher sollen es laut Bürgerfestival-Gastronomie am Samstagabend gewesen sein. Draußen spielte die Showband "Pik As" und in der "Black Box" im Bürgerzentrum gab es Rockmusik. So haben die Burgkirchnerinnen und Burgkirchner bist spät in die Nacht gefeiert. 

Bürgerfestival Burgkirchen 2018: 1.500 waren am Samstag dabei

Gemütlicher Frühschoppen und Schafkopf

Der Sonntag auf dem Burgkirchner Bürgerfestival ist seit Jahren gemütlich mit Frühschoppen (es spielen die Pius Bläser) und mit dem Schafkopfturnier der AWO. Gegen 13.30 Uhr war es dann vorbei. 

Bürgerfestival Burgkirchen 2018: Frühschoppen und Schafkopf am Sonntag

rw

Zurück zur Übersicht: Burgkirchen an der Alz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser