Startschuss für das Salzachzentrum

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Nach mehrjähriger Planungsphase hat die Investorengemeinschaft "EKZ Burghausen" seinen Bauantrag bei der Stadt eingereicht. 50 Millionen Euro werden investiert. Viel Wert wird auf einen guten Mieter-Mix gelegt werden. Der Zeitplan für die Bauarbeiten:

Bis Oktober 2013 soll an der Marktler Straße/ Robert-Koch-Straße ein modernes Einkaufszentrum mit über 50 Mietern und 20.000 Quadratmetern Mietfläche entstehen. Die Investorengemeinschaft um die Taurus Investmentgesellschaft, die ST Bau sowie die Wegner & Schoofs GmbH werden hierfür mehr als 50 Millionen Euro investieren.

Nach erteilter Baugenehmigung durch die Stadt werden die Bauarbeiten voraussichtlich im zweiten Quartal 2012 beginnen. Die Planer der Investorengemeinschaft, pos 4 architektur/ städtebau befinden sich bei der Planung in enger Abstimmung mit dem Bauamt sowie allen anderen relevanten Behörden.

Bei der Auswahl der Mieter wird Wert darauf gelegt, dass neben einem hochwertigen Angebot im Textilbereich ein abwechslungsreicher Mieter-Mix aus Lebensmittel-Einzelhandel, Elektrohandel und vielen Modegeschäften für junge Leute an den Standort gebunden wird. „Wir streben eine Ergänzung zu dem hervorragend funktionierenden Handel der Stadt Burghausen durch überregionale Filialisten an“, sagt Bernhard Schoofs, Geschäftsführer von Wegner & Schoofs. „Unser Ziel ist es, mit qualitativ hochwertigem Handel die hohe Anziehungskraft des innerstädtischen Einzelhandels weiter zu stärken.“ „Nach über zwei Jahren Planungsarbeit ist es uns nunmehr gelungen, mit den Partnern ein erfolgreiches Konzept umzusetzen“, sagt Ulrich Gerhardt, Geschäftsführer der Taurus Investment Holding. „Wir legen besonderen Wert auf die Qualität der Architektur in der wichtigen Eingangssituation des Einkaufszentrums“, erläutert Eugen Stolz, von ST-Bau und verantwortliches Mitglied der Investorengemeinschaft für den technischen Bereich.

Bürgermeister Hans Steindl: „Ich bin froh, dass nun nach fast dreijährigen intensiven Gesprächen und Verhandlungen dieses für das Neustadtzentrum äußerst wichtige Zukunftsprojekt realisiert werden kann. Es ist ein äußerst ehrgeiziger Zeitplan und ein herausragendes Investitionsvolumen - die Stadt wird alles Mögliche unternehmen, um dieses private Vorhaben zu begleiten und umzusetzen.“

Die ausgezeichnete Aufenthaltsqualität sowie die gute und einfache Erreichbarkeit sind entscheidende Faktoren für den Erfolg des neuen Einkaufszentrums. Dabei ist die Attraktivität des Standortes Burghausen, der sich durch eine hohe Kaufkraft und ein großes Einzugsgebiet auszeichnet, besonders wichtig. So spielte der Kreis etwa im Prognos Zukunftsatlas 2010 als Teil der Region Oberbayern eine herausragende Rolle.

Pressemitteilung Wegner & Schoofs GmbH

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Burghausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser