Zwischen Stammham und Kirchdorf am Inn

Schlimmer Unfall auf B12 fordert zwei Schwerverletzte - Unfallstelle geräumt

  • schließen

Simbach - Auf der Bundesstraße 12 hat sich knapp hinter der Landkreisgrenze am Montagvormittag ein schwerer Unfall ereignet. Zwei Personen schweben in Lebensgefahr. *Verkehrsmeldungen*

UPDATE, 13.20 Uhr - Unfallstelle geräumt

Wie den Verkehrsmeldungen zu entnehmen ist, ist die Unfallstelle auf der B12 zwischen Simbach am Inn und Stammham in beiden Richtungen geräumt worden.

UPDATE, 12.20 Uhr - Zwei Personen in Lebensgefahr

Bei dem Unfall sind offenbar zwei Personen schwerst verletzt worden, wie die Passauer Neue Presse (PNP) nun berichtet. Zudem gibt es nun erste Informationen zum Unfallhergang: Gegen 9 Uhr war ein Auto aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und dort frontal mit einem entgegenkommenden Lastwagen kollidiert.

Zwei Autoinsassen wurden laut dem Bericht in Kliniken nach Braunau bzw. Salzburg geflogen. Es besteht jeweils akute Lebensgefahr. Der Verkehr wurde wechselseitig über einen Parkplatz an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Die Erstmeldung:

Wie das Polizeipräsidium Niederbayern soeben in einer Vorausmeldung mitteilte, ist die Bundesstraße im Bereich von Kirchdorf, auf der Strecke zwischen Stammham (Landkreis Altötting) und Simbach (Landkreis Rottal-Inn) derzeit wechselseitig gesperrt. Es kommt zu massiven Verkehrsbehinderungen. Laut dem Verkehrsdienst bayerninfo.de war die Strecke zwischenzeitlich sogar voll gesperrt.

Zum genauen Unfallhergang, welche Fahrzeuge beteiligt sind und ob es auch Verletzte gibt, darüber können derzeit keine Angaben gemacht werden.

Rubriklistenbild: © re (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Stammham (am Inn)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser