Neues aus der Altstadt - Jetzt erst recht!

+

Burghausen - Bereits zum 9. Mal gibt's in Burghausen das Weihnachtskabarett. Heuer wird unter anderem der Aufzug zur Burg auf die Schippe genommen. Premiere ist am 25. Dezember.

Hank Höfellners 9. Kabarettprogramm handelt auch in diesem Jahr von der himmlischen Truppe um den Entblößungsfreudigen Adam, seiner dem demonstrativen Slutwalk verfallenen Eva und dem hoffnungslos von Maria Magdalenas Liebesgelüsten überforderten Heiland, die in einer von der Weltverschwörung übernommenen Altstadt ihr Dasein fristen, bis der Aufzug endlich die Planungsphase beendet hat und damit das letzte Stück zur Himmelsleiter auf der Burg geschlossen wird.

Bis dahin muss sich der Heiland mit Hildegard von Bingen, dem Scientology-Gott Xemu und Gabriels Tanzeinlagen herumschlagen, während im Hintergrund die Weltverschwörer die Übernahme der Welt planen. In 15 Rollen geben in diesem Jahr Lisa Hanöffner, Nadine Konietzny, Cara Hage, Sascha Ciric und Hank Höfellner ihr Bestes - bevor die kabarettistische Sommernacht 2012 ganz im Zeichen der Landesausstellung stehen wird. Sie singen, tanzen, schwitzen, fluchen und verlustieren sich an ungezählten Pointen zur aktuellen Wirtschaftskrise, Merkel, dem Papst, dem Fernsehen und natürlich den Freunden von der Esoterikecke!

Die Premiere geht am ersten Weihnachtsfeiertag über die Bühne, Einlass ist ab 19 Uhr im Cabaret des Grauens in Burghausen. Restkarten sind noch erhältlich! Mehr Infos gibt's unter www.cabaretdesgrauens.de.

Pressemitteilung Bernhard Höfellner

Zurück zur Übersicht: Region Burghausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser