St2356 bei Mehring wieder frei

VW kracht frontal gegen Lkw: vier Verletzte und ein Toter +++ Video vom Unfallort

+
  • schließen
  • Raphael Weiß
    Raphael Weiß
    schließen
  • Julia Grünhofer
    Julia Grünhofer
    schließen

Mehring/Burgkirchen - Am Mittwochabend kam es im Gemeindebereich Mehring zu einem schweren Verkehrsunfall Dabei wurde eine Person getötet, zwei Personen wurden schwer- und zwei Personen leichtverletzt.

Update, 12.58 Uhr: Straße wieder freigegeben

Wie eine Sprecherin der Polizeiinspektion Burghausen auf Anfrage von innsalzach24.de mitteilte, ist die St2356 bei Mehring wieder für den Verkehr freigegeben. Bis Donnerstagmittag wurde die Straße durch die Straßenmeisterei Neuötting gesperrt. 

Update, 11.00 Uhr: Video vom Unfallort

So hat es am Mittwochabend am Unfallort ausgesehen:

Video: Timebreak21
Schnitt: rw

Update, 10.30 Uhr: Alkohol im Spiel?

Ob Alkohol bei dem Unfall im Spiel war, ist bislang noch unklar, wie ein Sprecher der Polizeiinspektion Burghausen auf Nachfrage von innsalzach24.de mitteilte. Eine Blutentnahme sei ein normaler Vorgang, falls die Unfallursache wie bei dem Zusammenstoß bei Mehring völlig unbekannt ist. 

Auch die Sicherstellung des Führerscheins ist kein außergewöhnlicher Vorgang, so der Beamte. Da der Fahrer für den Tod eines Menschen verantwortlich ist, wird gegen ihn wegen fahrlässiger Tötung ermittelt.  

Update, Donnerstag 10.15 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Ein mit vier Männern besetzter VW Passat mit Erlanger Kennzeichen befuhr gegen 19.50 Uhr die Staatsstraße 2356 von Burgkirchen kommend Richtung Mehring. Nach einer langgezogenen Rechtskurve kam der 32-jährige Fahrer aus ungeklärten Gründen über die Mittellinie und stieß mit der vorderen linken Front seines Autos gegen die linke Vorderseite eines entgegenkommenden Lkws

Nach dem Anstoß schleuderte der VW wieder nach rechts und prallte mit dem Heck gegen die Böschung. Er kam dann ca. 50 Meter weiter auf der Fahrbahn Richtung Mehring völlig zerstört zum Stehen. Der Fahrer des Lkw, ein 40-Jähriger aus Tschechien, versuchte den Verkehrsunfall noch zu verhindern, lenkte seinen Lkw ganz nach rechts und streifte dabei die Leitplanke. 

Durch den Anstoß mit dem Auto war der Lkw nicht mehr fahrbereit. Der Fahrer verlor die Kontrolle über den Lkw, kam nach links von der Fahrbahn ab und stürzte mit dem Silozug in einen tiefen Graben. Der 32-jährige Fahrer sowie ein 26-Jähriger, der auf der Rückbank hinter dem Fahrer saß, wurden im Fahrzeug eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. 

Während der Fahrer schwerverletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Traunstein verbracht wurde, erlag ein 26-jähriger Bulgare noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der Beifahrer wurde leicht verletzt. Der dahinter sitzende Mitfahrer wurde schwer verletzt. Sie wurden in die Krankenhäuser Altötting bzw. Salzburg verbracht. Der Lkw-Fahrer erlitt durch den Anstoß leichtere Verletzungen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 85.000 Euro.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Traunstein wurden beide Fahrzeuge sichergestellt. Außerdem wurde die Erstellung eines unfallanalytischen und fahrzeugtechnischen Gutachtens in Auftrag gegeben. Beim Autofahrer wurde eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt. An der Unfallstelle waren die Freiwilligen Feuerwehren Mehring und Burgkirchen sowie die Werksfeuerwehr Gendorf mit ca. 50 Mann im Einsatz. 

Außerdem waren zwei Rettungshubschrauber sowie drei Rettungswägen vor Ort. Die Staatsstraße ist nach wie vor ges perrt und wird durch die Straßenmeisterei Neuötting vermutlich um 12 Uhr wieder freigegeben.

Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen

Tödlicher Unfall auf St2356 bei Mehring am Mittwochabend

Update 23.27 Uhr: Unfall bei Mehring endet tödlich

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Mittwochabend gegen 20 Uhr auf der St2356 bei Mehring gekommen.

Ein mit vier Personen besetzter VW Passat mit Erlanger Kennzeichen war von Burgkirchen kommend in Fahrtrichtung Hohenwart unterwegs. Der Fahrer des voll besetzten VW überholte einen Pkw und konnte seine Fahrspur nicht einhalten. Er kam zu weit in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Lkw. Der Fahrer des Lkw versuchte nach rechts auszuweichen, kam ins Bankett, lenkte nach dem Zusammenprall gegen und kam nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw kam erst mehrere Meter nach dem Aufprall zum Stillstand. 

Der Fahrer des Pkw musste von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden und wurde mit schweren Verletzungen durch den Rettungshubschrauber Christoph 14 in die Klinik nach Traunstein eingeliefert. Zwei weitere Insassen im Pkw wurden von Ersthelfern befreit. Einer davon wurde mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 6 ins Unfallkrankenhaus nach Salzburg geflogen. Für den letzten Insassen des Pkw, einem 26-jährigen bulgarischen Staatsangehörigen, kam jede Hilfe zu spät. 

Der Fahrer des Lkw wurde ebenfalls mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Die Staatsanwaltschaft hat zur genauen Unfallklärung ein Gutachten in Auftrag gegeben. Da der Lkw mit Pulver beladen war, konnte er nicht sofort geborgen werden. Der Inhalt des Aufliegers muss umgepumpt werden, bevor mit der Bergung begonnen werden kann. Aus diesem Grund ist die St2356 noch mehrere Stunden gesperrt. 

Neben den Feuerwehren Mehring und Burgkirchen, waren zahlreiche Unterstützungskräfte der Kreisbrandinspektion im Einsatz. Des Weiteren waren zwei Rettungshubschrauber im Einsatz, zwei Notärzte, der Einsatzleiter Rettungsdienst und fünf Rettungswägen, wovon die Werkfeuerwehr Gendorf zwei gestellt hat.

timebreak21

Erstmeldung 20.42 Uhr:

Gegen 20 Uhr hat sich ein schwerer Unfall auf der St2356 zwischen Mehring und Burgkirchen an der Alz ereignet. 

Ein Erstfoto vom Unfallort an der St2356.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei kam es zum Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge mit eingeklemmten Personen. Feuerwehren, Rettungsdienste und Polizei sind an der Unfallstelle; ein Rettungshubschrauber ist gelandet. Laut ersten Informationen von vor Ort soll allerdings auch noch ein zweiter Hubschrauber im Einsatz sein.

Näheres ist derzeit nicht bekannt. Die St2356 ist aufgrund des Unfall momentan komplett gesperrt. 

Weitere Informationen und Bilder folgen!

mh/Einsatzzentrale Rosenheim/timebreak21/jg

Zurück zur Übersicht: Mehring (Oberbayern)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser