Nach "teurem" Einbruch bei Schäferhundeverein Mehring

Spendenaufruf zeigt Wirkung: Ist das die Rettung für den Verein?

+

Mehring - Der Hilferuf an die Öffentlichkeit nach dem Einbruch in die Garage des Vereins hat bereits Wirkung gezeigt. Der Vorfall, der eigentlich das Aus bedeuten sollte, wendet sich nun doch zum Guten.

Eingebrochen wurde in die Lagergarage des Schäferhundevereins Mehring am 29. Juni von unbekannten Tätern. Dabei wurden drei Rasenmähertraktoren, eine Schneefräse, ein Holzkohlegrill und ein Hochdruckreiniger entwendet. innsalzach24.de berichtete darüber

In einem offenen Brief, der der Redaktion vorliegt, schilderte der Verein das Ausmaß seiner Existenzkrise. Der Schaden betrage 15.000 bis 20.000 Euro hieß es in dem Schreiben. Ohne die Hilfe der Öffentlichkeit habe der Verein ohnehin schon alle Hände voll zu tun, sich über Wasser zu halten. Versteht sich also von selbst, dass der Einbruch die weitere Existenz des Vereins in Frage stellte. Deswegen wurde bereits ein Spendenaufruf gestartet.

Nun scheint das Schlimmste jedoch überwunden zu sein: Pressesprecher Dieter Soetebier teilte nun mit, dass bereits Privatspenden in Höhe von 1.000 Euro eingegangen seien. Auch von umliegenden Gemeinden seien noch Spenden zu erwarten.

Einbruch in Schäferhundeverein Mehring

Die Prüfungen zum Hundeführerschein, die aufgrund des fehlenden Rasenmähers nicht hätten stattfinden können, werden nun dank der bisherigen Spenden doch planmäßig am 21. Juli über die Bühne gehen.

Verein für Deutsche Schäferhunde, Ortsgruppe Burghausen – Burgkirchen e.V./Alex Funke

Zurück zur Übersicht: Mehring (Oberbayern)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser