Umweltfreundliche Stromerzeugung

"Guter Ertrag" beim Bürgersonnenkraftwerk

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehring - Sowohl ökologisch als auch ökonomisch scheint das Bürgersonnenkraftwerk ein Erfolg zu sein. Knapp am Rekord vorbei, blicken die Gesellschafter positiv in die Zukunft.

Mit einem deutlich besseren Ergebnis als im letzten Jahr konnte das Bürgersonnenkraftwerk Mehring sein Geschäftsjahr 2014 abschließen. Nur ganz knapp wurde die "Rekordernte" aus dem Jahr 2011 verfehlt. Wie Geschäftsführer Wolfgang Uxa bei der diesjährigen Gesellschafterversammlung in Ufering erläuterte, wurden im Jahr 2014 14.722 Kilowattstunden Strom erzeugt. Die mit der umweltfreundlichen Stromerzeugung verbundene Einsparung an klimaschädlichem Kohlendioxid betrug damit mehr als acht Tonnen. Auch wirtschaftlich ist das Bürgersonnenkraftwerk weiterhin ein Erfolg.

An die Gesellschafter wurden wie in den letzten Jahren 1.760 Euro ausgeschüttet. Der Kapitalstand der Gesellschaft betrug zum Jahreswechsel mehr als 26.000 Euro. Weiter konnte Uxa berichten, dass die Anlage auch 2014 störungsfrei gelaufen ist. Um das Ablesen der Zählerstände künftig einfacher gestalten zu können, beschloss die Gesellschafterversammlung einstimmig, künftig eine automatische Zählerstandabfrage per Fernabfrage durchzuführen. Angesichts der Erfolgszahlen gab es seitens der Gesellschafter naturgemäß keine Kritik an den beiden Geschäftsführern Wolfgang Uxa und Edwin Hertlein. Beide wurden einstimmig entlastet.

Edwin Hertlein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Mehring (Oberbayern)

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser