Marktl: Traditions-Volksfest startet bald!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Marktl - Seit über 40 Jahren steppt im Ort der Bär, wenn es heißt: Der Marktler Dult ist eröffnet! Wir haben mal zusammengeschrieben, was euch da so alles erwartet:

Wir haben Festwirt Josef Aicher mitten im großen Aufbau-Stress kurz ans Telefon bekommen - das Volksfest startet in wenigen Tagen und Aicher routiert bereits. "Wir erwarten wieder rund 5-6000 Besucher und denen wollen wir natürlich auch was bieten," so der Festwirt. Was er genau zu bieten hat, sagen wir euch:

Freitag, 27. April:

18 Uhr: Volksfestauszug, anschließend Fassanstich im Zelt

ab 20 Uhr sorgt die Band "Blow up" für ausgelassene Stimmung.

Samstag, 28. April:

Der Festzeltbetrieb startet ab 14 Uhr. Beim Familien- und Seniorennachmittag gibt's ermäßigte Preise an den Fahrgeschäften und auch Kindergerichte kosten weniger.

Ab 20 Uhr hat die Partyband "Die Rottaler" ihren Auftritt und heizt dem Zelt ordentlich ein.

Sonntag, 29. April:

Ab 11 Uhr geht's im Festzelt los. Hier bleiben bei Weißwurstfrühstück, Frühshoppen und reichhaltigem Mittagstisch keine Wünsche offen.

Von 11 bis 14 Uhr gibt's Schweinebraten mit Knödeln und Sauerkraut für 6 Euro.

Das Duo Hans und Lena sorgt ab 11 Uhr für musikalische Unterhaltung.

Montag, 30. April:

Der Festzeltbetrieb startet hier ab 17 Uhr.

Ab 20 Uhr rockt die "Party in den Mai" mit der Showband "Die Apollos".

Dienstag, 1. Mai:

Ab 11 Uhr gibt's auch am Feiertag Festzeltbetrieb mit Musik.

Ein halbes gegrilltes Hendl mit Semmel kostet dann 5 Euro.

Wieder sind Hans und Lena für die musikalische Unterhaltung verantwortlich.

Parkmöglichkeiten gibt's genug um das Festzelt rum, versichert uns Aicher. Einen extra Busservice gibt's aber nicht. Die Mass kostet heuer 6,90 Euro.

Alles in allem steht in Marktl also ein partygeladenes langes Wochenende an!

ds

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Burghausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser