Unfall auf der B20 nahe Marktl

Ohne Führerschein Unfall verursacht - ein Schwerverletzter

+
Ein Unfall hat sich am späten Samstagnachmittag auf der Bundesstraße B20 nahe Marktl ereignet.
  • schließen

Marktl/B20 - Zu einem Unfall ist es am späten Samstagnachmittag auf der Bundesstraße B20 gekommen. Eine Person wurde dabei schwer verletzt.

Update, Sonntag 7.25 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Am Samstag, den 28.07.2018 ereignete sich auf der B20 gegen 16.25 Uhr, zwischen Burghausen und Marktl ein Verkehrsunfall zwischen einem Klein-Lkw und einem Pkw. 

Der Unfallverursacher, ein 40-jähriger Bulgare, fuhr laut Zeugenangaben in Richtung Burghausen und bog in den rechtsseitigen Parkplatz ein. An dessen Ende wendete er verbotswidrig über die dortigen beiden Richtungsfahrbahnen, um seine Fahrt in Richtung Marktl fortzusetzen. Mit diesem Fahrmanöver konnte ein hinter ihm fahrender 56-jähriger Österreicher nicht rechnen und kollidierte laut Schadensbild auf dem linken Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn, mit der linken Seite des Lkw-Aufbaus. 

Die beiden Fahrzeuge wurden gegen die Leitplanke, die sich auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite befindet, geschoben. Durch den heftigen Zusammenstoß wurde der Pkw-Lenker schwer verletzt. Die insgesamt fünf Insassen des Klein-Lkws blieben unverletzt. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Unfallverursacher nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. 

Es entstand ein Sachschaden von ca. 8.000 Euro. Die Feuerwehr Marktl war mit zehn Einsatzkräften zur Verkehrsregelung im Einsatz.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Erstmeldung, Samstag 19.35 Uhr:

Zu einem Unfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen ist es am Nachmittag des 28. Julis gegen 16.30 Uhr auf der Bundesstraße B20 nahe Marktl gekommen. Nach ersten Erkenntnissen sind dabei zwei Autos in Richtung Burghausen kurz hinter Marktl miteinander kollidiert.

Unfall auf der Bundesstraße B20 nahe Marktl

Bilder

Zwei Personen sollen bei dem Unfall verletzt und vom Rettungsdienst versorgt worden sein. Die Freiwillige Feuerwehr Marktl sei mit zehn Mann vor Ort gewesen, um den Verkehr abzusichern und die Fahrbahn zu reinigen sowie den Verkehr an der Unfallstelle vorbei zu leiten.

ksl; TimeBreak21

Zurück zur Übersicht: Marktl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser