Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sanierung der Autobahn bei Marktl und Alzgern

Schlaglöcher auf A94 sollen "gestopft" werden

  • Kai Ingmar Link
    VonKai Ingmar Link
    schließen

Marktl/Alzgern - Seit gut 25 Jahren fahren Autos über die A94. Das hat natürlich Spuren hinterlassen. Nun soll die "Kraterlandschaft" beseitigt werden.

Zahlreiche und teilweise sehr große Schlaglöcher begleiten die Autofahrer auf der A94 zwischen Marktl und Alzgern, berichtet die Passauer neue Presse

25 Jahre nachdem das erste Auto über den Asphalt rollte, haben die Verantwortlichen beschlossen, den Autobahnabschnitt von grund auf zu sanieren. Diese Maßnahme wurde durch den Ausbau der B20 zwischen Marktl und Burghausen bislang verhindert -  die Straße musste für fünf Monate gesperrt werden. Der Beginn der Sanierung ist für die "nächsten 24 Monate" geplant. 

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare