Das Ende der Baumaßnahme ist in Sicht

Bypass B20/A94: Am Montag ist er befahrbar

+
Ein Ende der Baumaßnahme ist in Sicht: Freitag oder Montag soll der Bypass B20/A94 befahrbar sein
  • schließen

Marktl – Nix genaues war am Donnerstag nicht vom Staatlichen Bauamt Traunstein zu erfahren. Der Bypass B20/A94 auf Höhe Marktl soll jedenfalls so gut wie fertig sein. Möglicherweise könne der Verkehr schon am Freitag wie gedacht darauf fließen, hieß es. Tatsächlich wird es aber wohl erst am Montag soweit sein.

Update, 12.00 Uhr:

Wie der zuständige Bauleiter mitteilt, wird der Bypass ab Montagnachmittag für den Verkehr frei sein.

Erstmeldung:

Eigentlich könne der Verkehr an der Anschlusstelle B20/A94 schon über den sogenannten Bypass laufen, so Peter Maltan auf Nachfrage von innsalzach24.de am Donnerstag. Es habe aber Verzögerungen bei der Schutzbeplankung sowie bei der Lieferung offenbar lange erwarteter Bauteile für das Brückengeländer gegeben. Man sei dran, hieß es am Vormittag.

Gefragt nach einem konkreten Termin sagte auch der zuständige Bauleiter erst einmal ab. Es kann demnach am Freitag schon soweit sein, dass der Bypass befahrbar ist, muss es aber nicht. Es könne auch sein, dass es erst am Montag soweit sein wird.

Entschärfung des Nadelöhrs kurz vor Marktl

Der Bypass soll das Nadelöhr (Kreisel) kurz vor Marktl entschärfen. Das war der Plan hinter dieser Maßnahme des Staatlichen Bauamtes Traunsteins. Hatte man den Abschluss der Bauarbeiten zum dreistreifigen Ausbau der B20 zwischen Burghausen und Marktl Ende September noch gebührend gefeiert, fehlt immer noch das letzte Tüpfel oben drauf.

Rückblick: „Sicherheit vor Leistungsfähigkeit“

Das ist das erklärte Motto des Staatlichen Bauamtes Traunstein. Das macht Sinn aber mit der Zeit wurde das Problem am Kreisel kurz vor Marktl offenbar: Gerade in den Stoßzeiten bildet sich da gern mal Stau. Von bis zu 1,3 Kilometern war gar im Dezember 2016 noch die Rede. Die Lösung des Staatlichen Bauamtes Traunstein: der besagte Bypass.

Die wesentlichen Punkte der Idee waren:

  1. Die Auffahrt auf die Autobahn von Burghausen her kommend in Richtung Passau soll noch vor dem Kreisverkehr möglich sein.
  2. Die Abfahrt von der Autobahn aus Richtung Passau kommend auf die B20 in Richtung Burghausen soll flüssiger werden.

Zurück zur Übersicht: Marktl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser