Marketing-Beirat des Tourismus-Verbands Inn-Salzach tagte

Das Handy als Touristenführer - viele Ideen für glückliche Gäste

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Traf sich in Marktl: der Marketingbeirat des Tourismusverbandes Inn-Salzach.

Marktl - Bürgermeister Hubert Gschwendtner ließ es sich nicht nehmen, den Marketingbeirat der Tourismusregion Inn-Salzach persönlich zu seiner Sitzung im Rathaus Marktl zu begrüßen.

Andrea Streiter, stellvertretende Geschäftsführerin des Tourismusverbands Inn-Salzach, berichtete über aktuelle Marketingthemen und bot bereits einen Einblick in die touristischen Projekte 2017.

Derzeit arbeitet der Tourismusverband an einer Neuauflage der Benediktweg Radkarte. Die Karte erhält ein neues, frischeres Design. Hervorgehoben werden insbesondere die landschaftlichen und kulturellen Besonderheiten des Radweges, der durch drei wunderschöne oberbayerische Ferienregionen und insgesamt vier Landkreise führt. Zudem beschäftigt sich das Team bereits mit demVeranstaltungskalender und dem Gastgeberverzeichnis für 2017.

Information und Inspiration auf's Handy

Um dem mobilen Nutzungsverhalten der Gäste gerecht zu werden, wird im Frühjahr 2017 auch eine neue, responsive Internetseite des Tourismusverbands online gestellt. Andrea Streiter erklärt „in den vergangenen Jahren konnten wir einenmassiven Anstieg von Nutzern verzeichnen, die sich über mobile Endgeräte auf unserer Website informieren. Diesen Gästen wollen wir eine optimal auf ihr Endgerät angepasste Inspirations- und Informationsplattform bereitstellen.“ 

Für Technik-Liebhaber wird zudem im Landkreis Mühldorf eine GPS-Tour für Mobiltelefone entwickelt. Nach dem erfolgreichen Vorbild der Stadt Burghausen wird es bald auch in Kraiburg möglich sein, auf einem interaktiven Spaziergang Spiele und Geschichten zu erleben. Es soll um das Thema „Wasser und Inn-Schifffahrt“ gehen – soviel konnte Andrea Streiter bereits verraten.

Beirat macht sich vor Ort ein Bild

Touristische Dienstleister dürfen sich im kommenden Jahr ebenso auf ein Highlight freuen – der Tourismusverband Inn-Salzach veranstaltet wieder einen Tourismustag. Dieser hat bereits 2015 zahlreiche Interessierte angelockt und begeistert.

Im Anschluss an die Sitzung hatte der Marketingbeirat Gelegenheit, das Geburtshaus Papst Benedikts XVI. in Marktl zu besichtigen. Seit 2016 finden die Konferenzen im Übrigen in wechselnden Inn-Salzach Orten statt, um den Marketing-Beiratsmitgliedern nebenbei auch touristische Anziehungspunkte erlebbar zu machen. Zuletzt wurde in Oberbergkirchen getagt und die Tertiärwelt Aubenham besichtigt.

Pressemitteilung Zweckverband Erholungs- und Tourismusregion Inn-Salzach

Zurück zur Übersicht: Marktl

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser