Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Grenzpolizei beweist Spürnase

Dopingmittel und Bargeldbündel - Audi-Fahrer bei Marktl überführt

Am 26. Oktober wurde ein Audi-Fahrer von Schleierfahndern der Grenzpolizei auf der A94 kontrolliert. Dabei fanden die Beamten neben größeren Mengen Dopingmitteln auch ein Bündel Bargeld.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Marktl – Kurz nach Mittag am 26. Oktober kontrollierten Beamte der Grenzpolizeistation Burghausen auf der A94 bei Marktl einen schwarzen Audi A8 mit ungarischen Kennzeichen. Bei der Kontrolle des Fahrzeugs stießen die Schleierfahnder im Ablagefach der hinteren Beifahrertür auf mehrere Ampullen mit Dopingmittel.

Die Frage, ob der Fahrer größere Bargeldmengen mit sich führe, verneinte er. Im Anschluss wurde jedoch im Kofferraum ein Bargeldbündel mit einem fünfstelligen Betrag in Schweizer Franken aufgefunden, deren Herkunft nicht nachweisbar sei. Das aufgefundene Dopingmittel und das Bargeld wurden nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft sichergestellt und der Beschuldigte nach erfolgten polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Pressebericht der Grenzpolizeistation Burghausen

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Kommentare