Förderung möglich, aber Gemeinde hat noch nichts beantragt

Gibt's bald einen WLAN-Hotspot am Bahnhof?

„Die Einrichtung eines WLAN-Hotspots am Bahnhof Marktl kann mit 2500 Euro vom Freistaat gefördert werden.“, erklärt der Landtagsabgeordneter Martin Huber.

Er hatte sich an das Finanzministerium gewandt und die Möglichkeiten der finanziellen Förderung eines WLAN-Hotspots am Bahnhof ausgelotet. Der Freistaat unterstützt die Kommunen bei der Einrichtung mit bis zu 5000 Euro für zwei Standorte. Mit dem Busparkplatz und dem Sportplatz setzt die Marktgemeinde bereits zwei Standorte um

Ein idealer Standort - laut Huber

Für touristische Standorte können die Gemeinden zusätzliche Unterstützung in Höhe von jeweils 2500 Euro erhalten. Einen solchen Standort hat die Marktgemeinde bisher noch nicht beantragt. „Der Bahnhof Marktl wäre ein idealer, touristisch besonders interessanter Standort für das „BayernWLAN“. Es freut mich sehr, dass die Förderung möglich ist.“, so Huber. 

Pressemitteilung Landtagsabgeordneter Dr. Martin Huber

Rubriklistenbild: © picture alliance / Martin Schutt

Zurück zur Übersicht: Marktl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser