Feuerwehreinsatz an Ausfahrt Marktl/Burghausen

Auto auf A94 brennt komplett aus - Fahrer kommt mit Schock ins Krankenhaus

+

Marktl - Am Dienstagmorgen, 9. Juni, kam es auf der A94 (München - Passau) im Bereich der Anschlussstelle Marktl/Burghausen zu einem Feuerwehreinsatz bei dem ein Auto komplett ausbrannte. *Verkehrsmeldungen*

Update, 13 Uhr - Plötzlich stieg Rauch auf

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Am Dienstag, 9. Juli, gegen 7.30 Uhr, fuhr ein 49-jähriger Mann aus dem Landkreis Straubing mit seinem Auto, Marke Volvo, auf der A 94 von Mühldorf in Richtung Passau.

Kurz vor der Anschlussstelle Burghausen bemerkte er, dass plötzlich Rauch aus dem Fahrzeug aufstieg. Er steuerte sein Fahrzeug sogleich zum Pannenstreifen und konnte das Auto dort zum Stehen bringen. Wenig später kamen dann auch Flammen aus dem Motorraum. Der Mann erlitt einen Schock und eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde ins Krankenhaus nach Burghausen verbracht.


Die eintreffenden Freiwilligen Feuerwehren aus Marktl, Alzgern und Niedergottsau löschten die Flammen. Das Fahrzeug brannte völlig aus. Die Brandursache dürfte vermutlich ein technischer Defekt sein.

Der Schaden am Pkw beträgt circa 15.000 Euro. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt. Die Autobahnmeisterei der Isentalautobahn war ebenfalls vor Ort. Während der Löscharbeiten und aufgrund der Bergung des Fahrzeuges sowie der Reinigung der Fahrbahn war die A 94 in Fahrtrichtung Passau halbseitig gesperrt.

Pressemitteilung Autobahnpolizeistation Mühldorf am Inn

Update, 10.40 Uhr - Auto vollkommen ausgebrannt

Die Feuerwehren aus Marktl und Niedergottsau sowie das Rote Kreuz und die Verkehrspolizei Mühldorf wurden am Dienstagmorgen, 9. Juni, gegen 7.45 Uhr zu einem Autobrand auf die A94 an der Anschlussstelle Marktl in Fahrtrichtung Passau alarmiert.

Beim Eintreffen des ersten Feuerwehrfahrzeuges stand der Wagen bereits in Vollbrand. Die Autobahn wurde zu den Löscharbeiten für kurze Zeit vollkommen gesperrt, danach wurde der Verkehr auf dem linken Fahrstreifen vorbei geleitet. Verletzt wurde offenbar niemand.

Feuerwehreinsatz nach Autobrand auf A94 bei Marktl

 © fib/DS
 © fib/DS
 © fib/DS
 © fib/DS
 © fib/DS
 © fib/DS
 © fib/DS
 © fib/DS
 © fib/DS

Die Erstmeldung:

Ersten Erkenntnissen vor Ort zufolge war das Feuer gegen 7.45 Uhr bemerkt worden. Es handelte es sich um einen Autobrand, der von der alarmierten Feuerwehr rasch gelöscht werden konnte. Der Wagen brannte jedoch vollkommen aus. 

Über etwaige Verletzte lagen zunächst keine Angaben vor. Auch zur Brandursache gibt es bislang keine Informationen. Es kam kurzzeitig zu Verkehrsbehinderungen, da wegen den Löscharbeiten zeitweise die rechte Fahrspur Richtung Passau gesperrt werden musste.

*Nähere Informationen liegen derzeit nicht vor!*

fib/DS, mw

Kommentare