Zwischen Marktl und Alzgern

"Alte B12" weiter gesperrt: Dauer ungewiss

  • schließen

Marktl/Neuötting – Die für Freitag geplante Wiederfreigabe der Alzbrücke zwischen der Marktgemeinde und Alzgern verzögert sich. Die Schäden sind offenbar größer als gedacht.

Seit 12. September ist die Alzbrücke zwischen Marktl und Alzgern für den Verkehr gesperrt. Ursprünglich hätte sie am Samstag wieder voll befahrbar sein sollen. Daraus wird nichts. Zu groß sind offenbar die Schäden und der bevorstehende Winter macht die Lage nicht besser.

Wie die PNP berichtet, ist es noch gar nicht sicher, „ob alle Abdichtungs- und Asphaltarbeiten vor Winterbeginn überhaupt fertig gestellt werden können“. Die sind abhängig vom Wetter und insbesondere der Temperatur. Hatte das zuständige Staatliche Bauamt Traunstein bei der Fertigstellung des Bypass B20/A94 kurz vor Marktl ebenso wie bei den Sanierungsarbeiten der Brücke über die Alz in Burgkirchen noch Glück, könnte es jetzt eng werden. Dann wolle man für die "Alte B12" zwischen Marktl und Alzgern „zumindest versuchen, eine provisorische Lösung zu finden“.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Bernd Wüstnec

Zurück zur Übersicht: Marktl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser