Aktuelles zum Trinkwasser in Marktl am Inn

Neue Proben: Keine Keime mehr, aber vorerst weiter abkochen

+
Aktuelle Trinkwasserproben aus Marktl zeigen keine bakterielle Verunreinigung mehr aber vorerst gilt die Abkochanordnung des Staatlichen Gesundheitsamtes Altötting weiter.
  • schließen

Marktl am Inn – Schon wieder müssen die Bürgerinnen und Bürger des Marktes ihr Trinkwasser abkochen. Hier ist der neueste Stand der Dinge nachdem in Proben aus der Entnahmestelle „Feuerwehr“ E. coli Bakterien gefunden worden waren:

Gefühlt eben erst die Chlorung losgeworden, erreichte Marktl am Donnerstag eine neue Hiobsbotschaft: In einer aktuellen Wasserprobe sind bakterielle Verunreinigungen gefunden worden. Die Folge: Das Staatliche Gesundheitsamt hat nach einer Kontrollprobe mit Befund auf E. coli Bakterien eine Abkochanordnung herausgegeben.

Nur in Marktl

Das ist deshalb so besonders, wurde doch die angeordnete Chlorung des Trinkwassers (es ging um das gesamte Versorgungsnetz des Wasserzweckverbands Inn-Salzach) kürzlich erst aufgehoben. Im aktuellen Fall, der offenbar nur den Markt Marktl betrifft, gibt es neue Erkenntnisse. Der Markt schreibt dazu:

Am 16.11.2017 wurde die Abnahmestelle am Feuerwehrhaus Marktl nochmals beprobt. Im vorläufigen, heutigen Befundbericht sind keine E.coli und keine coliformen Keime nachgewiesen worden.“

Weiter heißt es: „Am 17.11.2017 wurden aus Sicherheitsgründen weitere Proben an (nunmehr) vier Abnahmestellen in Marktl genommen. Nach Vorliegen der endgültigen Ergebnisse (voraussichtlich am Montag 20.11.2017) wird das Gesundheitsamt Altötting über das weitere Vorgehen entscheiden."

Wichtig!

Die Abkochverfügung durch das Staatliche Gesundheitsamt Altötting vom Donnerstag bleibt bestehen

Weiter weist der Markt Marktl im Hinblick auf die Bürgerversammlung am Dienstag auf Folgendes hin:

Für Fragen rund um die Wasserthematik werden der Vorsitzende des Wasserzweckverbands Inn-Salzach, Alexander Huber und sein Mitarbeiter, Wassermeister Tobias Bauer, zur Verfügung stehen.“

Zurück zur Übersicht: Marktl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser