+++ Eilmeldung +++

Als erster Deutscher seit Boris Becker

Sieg über Djokovic: Alexander Zverev gewinnt ATP-WM in London

Sieg über Djokovic: Alexander Zverev gewinnt ATP-WM in London

Bezahlbare Sozialwohnungen im Landkreis Altötting

"Gemeinsam stark" im Wohnungsbau: Klingt gut, ist aber nicht einfach

+
"Gemeinsam stark" im Wohnungsbau: Klingt gut, ist aber nicht einfach
  • schließen

Haiming - Gerne würde sich die Gemeinde im Niedergern an dem Projekt des Landkreises mit dem Titel "Gründung eines gemeinsamen kommunalen Wohnbauunternehmens" beteiligen. Da gibt es aber ein Problem.

Das ist der Plan hinter der "Gründung eines gemeinsamen kommunalen Wohnbauunternehmens": Bezahlbarer Wohnraum soll geschaffen werden und das im Verbund der Gemeinden im Landkreis Altötting. Der Zusammenschluss soll das möglich machen nach dem Motto "Gemeinsam stark".

"Gemeinsam stark"? Das sind die Bedingungen:

Will eine Kommune mitmachen muss sie 10.000 Euro Geschäftseinlage und ein geeignetes bebaubares Grundstück mitbringen. Auf diesen Grundstücken sollen von diesem zu gründendem Kommunalunternehmen sozialverträgliche Mitwohnungen errichtet werden, "die staatlich gefördert (...) und nach den Grundsätzen des sozialen Wohnungsbaus vergeben werden", so Haimings Erster Bürgermeister Wolfgang Beier in seinem monatlichen Bericht. "Die Gemeinden bleiben Eigentümer des Grundstücks, die Mieteinnahmen aus den Gebäuden fließen 20 Jahre dem Kommunalunternehmen zu."

Kein geeignetes Grundstück vorhanden: Das ist das Problem.

Problem: Haiming hat gerade kein geeignetes Grundstück für ein derartiges soziales Wohnbauprojekt. "Grundsätzlich ist die Gemeinde Haiming bereit, sich an dem Kommunalunternehmen zu beteiligen und die Einlage von 10.000 EUR zu erbringen", heißt es im Bericht des ersten Bürgermeisters zur Oktobersitzung des Gemeinderates.

Option offen halten:

"Eine entsprechende Interessensbekundung wurde innerhalb der Frist bis 1.10.2018 abgegeben. Die Einbringung eines Grundstückes ist derzeit nicht möglich, wir wollen uns aber die Option einer Vollbeteiligung offen halten. Ob dies dann von den Bedingungen des Kommunalunternehmens her möglich ist, ist der Gemeinde Haiming noch nicht mitgeteilt worden."

Zurück zur Übersicht: Haiming (Oberbayern)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser