Gesundheitsamt Altötting gibt grünes Licht

Wasserzweckverband Inn-Salzach hebt Chlorung auf

  • schließen

Haiming - Das Gesundheitsamt Altötting hat angeordnet, die Chlorung des Trinkwassers zu beenden.

Das meldet der Wasserzweckverband Inn-Salzach am 26. Oktober auf seiner Internetseite. Die vom Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit sowie vom Landratsamt Altötting geforderten Maßnahmen wurden am 11. Oktober den Behörden zur Prüfung vorgelegt.

Testphase für das Trinkwassernetz

Jetzt hat das Gesundheitsamt Altötting angeordnet, die Chlorung zu stoppen. Es beginnt nun eine gewisse „Testphase“ in der durch vermehrte Probenahmen geprüft wird ob das Leitungsnetz nun frei von Verkeimung ist.

Das Trinkwassernetz des Wasserzweckverbandes Inn-Salzach wurde seit dem 31. März mit Chlor aufbereitet, wegen der nachgewiesenen Keime. Das Thema beschäftigte den ganzen Sommer über den Landkreis Altötting und führte sogar zum Rücktritt von Zweckverbands-Chef Georg Strasser.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Haiming (Oberbayern)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser