Führungswechsel vollzogen:

Wasserzweckverband Inn-Salzach: Der neue Vorsitzende stellt sich vor

+
Trinkwasser
  • schließen

Haiming - Der Wasserzweckverband Inn-Salzach mit Sitz in Haiming hat einen neuen Vorsitzenden. Nach dem Ausscheiden Georg Strassers hat jetzt Alexander Huber die Amtsgeschäfte übernommen.

Mein Name ist Alexander Huber, ich bin 49 Jahre alt und wohnhaft in Burghausen.“ Das schreibt der neue Vorsitzende des Wasserzweckverbands Inn-Salzach auf der Startseite der Homepage des Wasserversorgers. Seit längerer Zeit schon verfolge er die Geschehnisse, wolle sich zukünftig darum kümmern, „mit dem Team des Wasserzweckverbandes, Ihnen als Kunden, jederzeit Trinkwasser in der bestmöglichen Qualität zu liefern und den Zweckverband zielgerichtet und zukunftsorientiert zu führen.“ Hubers Vorgänger Georg Strasser (74) hatte im Juni sein Amt niedergelegt.

„Ich schaff´s nicht mehr“

"Ich bin fix und foxi", soll Strasser gesagt haben. Informationen der heimatzeitung zufolge musste sich Strasser aus gesundheitlichen Gründen zurückziehen. "Ich hätte das Leitungsproblem gerne noch aufgearbeitet aber ich schaff’s nicht mehr“, wird Strasser im Blatt zitiert. Er habe angegeben, dass er nicht vor den momentanen Problemen flieht, sondern einfach an seine körperlichen Grenzen gestoßen sei, so die heimatzeitung weiter.

Weiter Chlor im Trinkwasser

Die aktuelle Lage zum Trinkwasser für den Bereich der Gemeinde Stammham sowie für den Ortsteil Niedergottsau der Gemeinde Haiming ist laut online-Auskunft des Wasserzweckverbandes unverändert. Die Abkochverfügung war Anfang August vom Gesundheitsamt Altötting aufgehoben worden. Der Wasserzweckverband hat laut einem zitierten Schreiben des Gesundheitsamtes alle entsprechenden Auflagen erfüllt. Die Chlorierung des Wassers wird aber laut online-Auskunft bis auf weiteres aufrecht erhalten. Mehr zu diesem Thema gibt es am Donnerstag auf innsalzach24.de.

Zurück zur Übersicht: Haiming (Oberbayern)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser