Video: B12-Unfall mit neun Verletzten

  • schließen

Haiming - Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstag auf der B12 im Gemeindegebiet von Haiming ereignet. Insgesamt wurden neun Personen zum Teil schwer verletzt. *NEU: Video*

Am Dienstag, 19. März, um 15.36 Uhr, kam es auf der B12 zwischen Marktl und Simbach, auf Höhe Stammham zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein bulgarischer Lkw-Fahrer fuhr mit seinem Kleintransporter auf der B12 in Richtung Simbach. Auf Höhe Stammham bildete sich vor der Innbrücke wegen einer Baustelle auf der Brücke ein Rückstau. Er übersah aus bislang noch unbekanntem Grund das Stauende und fuhr mit seinem Kleintransporter mit hoher Geschwindigkeit auf das Heck eines stehenden Ford auf. Der Ford wurde noch auf den vor ihm befindlichen Audi geschoben. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Ford nach links auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Ein entgegenkommender Fiat konnte den seitlich versetzten Frontalzusammenstoß nicht mehr vermeiden und prallte mit dem Ford zusammen. Die Insassen im Ford waren in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und wurden von mehreren Ersthelfern aus dem Fahrzeug befreit.

Von den vier Insassen im Ford wurden zwei Personen schwer verletzt. Der schwerverletzte Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Traunstein geflogen. Die schwerverletzte Frau wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Rotthalmünster geflogen. Zwei weitere Personen im Ford wurden leichtverletzt. Die drei Insassen im Audi wurden leicht verletzt. Die Fahrerin des Fiat sowie der Lkw-Fahrer wurden ebenfalls leicht verletzt. Die sieben leichtverletzten Personen wurden mit den Rettungsdiensten in die Krankenhäuser Altötting, Eggenfelden und Burghausen gebracht.

An den vier beteiligten Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden. Der Gesamtschaden beträgt ca. 63.000 Euro. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Auf staatsanwaltschaftliche Weisung wurde ein Gutachten in Auftrag gegeben.

Vor Ort waren zahlreiche Rettungs- und Feuerwehrkräfte sowie die Straßenmeisterei zur Bergung der Unfallbeteiligten und Sicherung der Unfallstelle.

Die B12 war für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge sowie Reinigung der Fahrbahn für ca. vier Stunden gesperrt.

Unfall auf der B12

Rubriklistenbild: © Korbinian Graf - TimeBreak21

Zurück zur Übersicht: Region Burghausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser