Gewagter Vorstoß

Kommt die Hochschule nach Emmerting?

  • schließen

Emmerting - Gemeinderat Erwin Scheiwein überraschte auf der Bürgerversammlung mit einem gewagten Vorstoß: Die Gemeinde soll sich um die neue Hochschule bemühen.

Der Landkreis Altötting bekommt eine Hochschul-Außenstelle, großer Favorit für den Hochschulstandort ist die Stadt Burghausen. Die Stadt Neuötting hat vor einigen Wochen bereits Abstand davon genommen, sich um die Hochschule zu bewerben. Zu groß erschienen dem Stadtrat (gerade die finanziellen) Möglichkeiten der Konkurrenz aus Burghausen.

Wie stehen dann erst die Chancen der 4000-Einwohner-Gemeinde Emmerting? Gar nicht mal so schlecht, findet zumindest Gemeinderat Erwin Scheiwein. Wie der Burghauser Anzeiger berichtet, schlug Scheiwein auf der jüngsten Bürgerversammlung vor, dass sich die Gemeinde um die Hochschule bewirbt. Die Lage der Gemeinde zwischen den Industriestandorten Gendorf und Burghausen sei dafür ideal, so Scheiwein.

Bürgermeister Stefan Kammergruber erteilte Scheiweins Vorschlag allerdings eine klare Absage. Kammergruber rechnet damit, dass für den Hochschulstandort langfristig Investitionen in Höhe von 30 Millionen Euro nötig sind. "Dazu ist im ganzen Landkreis nur Burghausen in der Lage", zitiert der Burghauser Anzeiger den Bürgermeister. Nicht von ungefähr habe sich Neuötting von einer Bewerbung wieder verabschiedet.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Emmerting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser