Schreckliche Nachricht für ihren Heimatort

Das Opfer von Thyrnau stammt aus Emmerting

  • schließen

Emmerting – „Meine Mama stirbt. Helfts ihr“, soll die Tochter noch gerufen haben, als sie ihre Mutter blutend und zusammengesackt vor dem Haus in Thyrnau im Landkreis Passau fand. Jetzt steht fest: „Mama“ stammt ursprünglich aus Emmerting.

31.12.16: Eine 40-jährige Frau verlässt gegen 5.50 Uhr ihr Haus in Thyrnau im Landkreis Passau, um zur Arbeit zu fahren. Gleich nach Verlassen des Hauses wird sie von einem, den Ermittlungsbehörden zunächst unbekanntem Mann mit einem Messer attackiert und tödlich verletzt. „Sie verstarb noch in den Armen der eintreffenden Rettungsdienste“, heißt es wörtlich in der Meldung der Pressestelle des Polizeipräsidiums Niederbayern.

Schnell wurde bekannt, dass Haftbefehl gegen einen 45 Jahre alten Mann in dieser Sache erlassen und er kurz darauf gefasst wurde. Es handelt sich offenbar um den Partner der Getöteten. Er soll über eine von ihr angestrebte Trennung nicht hinweg gekommen sein. Wie die PNP berichtet, soll die verzweifelte Tochter noch um Hilfe gerufen haben, nachdem sie die Schreie ihrer Mutter gehört hatte. „Meine Mama stirbt, helfts ihr“. Weiter heißt es, dass eine Nachbarin herbeieilte zur stark blutenden und nach der Messerattacke zusammengesackten Frau. „Doch auch sie konnte (…) nicht mehr helfen“.

Jetzt steht fest: Die Getötete stammt aus dem Landkreis Altötting, ist in Emmerting aufgewachsen. Bestürzt berichtet der Erste Bürgermeister gegenüber innsalzach24.de, dass er im gleichen Alter ist, die Getötete gut gekannt hat, war sie doch vor Jahren noch als Mitarbeiterin in der Veraltungsgemeinschaft Emmerting-Mehring, also im Rathaus, beschäftigt.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Emmerting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser