Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Das Tor zur Neustadt öffnet seine Pforten

Hinterschwepfinger-Zentrale kann am 24. September erstmals von Innen besichtigt werden

Tag der offenen Tür bei Hinterschwepfinger.
+
Erstmals kann die Bevölkerung das architektonische Aushängeschild am Tor zur Neustadt besichtigen.

Im Rahmen eines Tages der offenen Tür kann die Zentrale des Unternehmens Hinterschwepfinger am Samstag, 24.9., erstmals von Innen besichtigt werden. Das Gebäude ist ein architektonisches Aushängeschild. Gemeinsam mit dem gegenüberliegenden Gebäude der Wacker-Pensionskasse bildet es seit zweieinhalb Jahren das Tor zur Burghauser Neustadt.

Burghausen - „Wir hätten unsere Türen gerne schon viel früher für die Allgemeinheit geöffnet, doch leider hat uns Corona mehrmals einen Strich durch die Rechnung gemacht“, sagt Mitinhaber Josef Hinterschwepfinger. Umso mehr freue er sich, dass die Veranstaltung nun möglich sei und sich alle Interessenten am 24.9. zwischen 11 und 16 Uhr ein Bild vom Inneren des Gebäudes machen können.

Das Unternehmen Hinterschwepfinger hat die neue Firmenzentrale komplett selbst geplant und gebaut. Auf bis zu fünf Stockwerken und 2.600 m² Fläche stehen rund 90 Arbeitsplätze, sowie Besprechungs- und Sozialräume für die Mitarbeiter zur Verfügung. Das Gebäude ist äußerst energieeffizient. Die Strom-Grundlast wird über eine eigene Photovoltaik-Anlage abgedeckt und das Gebäude im Sommer über die Leitungen der Fußbodenheizung passiv gekühlt.

Der Tag der offenen Tür wird begleitet von einem Rahmenprogramm mit Live-Musik, einer Tombola sowie Essens- und Getränkeständen. Zudem können sich Schüler und Studenten über viele Ausbildungsberufe im Planungs- und Baugewerbe informieren.

www.hinterschwepfinger.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.