Besoffen in die Baustelle gerauscht

+

Burghausen - Die Absperrung konnte ihn auch nicht mehr stoppen: Mit weit über 2 Promille "rauschte" ein 48-Jähriger in den Baustellenbereich der B20.

Am Samstag, 17. August,  gegen 19 Uhr, befuhr ein 48-jähriger ungarischer Staatsangehöriger die B20 von Marktl in Richtung Burghausen. Trotz der Absperrung auf Höhe des Güterterminals fuhr er in den Baustellenbereich. An einer ca. 30 cm hohen Fräskante, die sich an der Kanalbrücke befindet, wurde die Fahrt jedoch jäh gestoppt.

Der Fahrer sowie sein 27-jähriger Beifahrer wurden durch den Unfall verletzt. Beim Fahrer wurde Alkoholgeruch wahrgenommen. Der Alkomatentest ergab eine Wert von 2,66 Promille. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Ihn erwartet nun eine Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr. Am Pkw entstand durch den Aufprall an der Fräskante ein wirtschaftlicher Totalschaden.

B20: Unfall im Baustellenbereich

Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen

Zurück zur Übersicht: Region Burghausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser