In Burghausen ist Vorsicht geboten

Schon wieder Radmuttern gelockert: Unbekannter treibt gefährliches Unwesen

Burghausen - Ein Unbekannter lockert Radbolzen an den Autoreifen. Vorsicht ist geboten und die Polizei bittet um Mithilfe.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:


In der Zeit von Freitag, 16. Oktober, 15:00 Uhr, auf Samstag, 17. Oktober, 11:25 Uhr, wurde ein Fiat Punto zur Reparatur in eine Werkstatt in der Burgkirchener Straße gebracht.

Als der Fahrer des Fahrzeugs dieses wieder abholte, fiel ihm unter der Heimfahrt ein schlagendes Geräusch am Vorderreifen auf. Wie sich später herausstellte, ließen sich die Radbolzen nahezu widerstandlos vom linken Vorderreifen lösen. Da in der Werkstatt die Reifen nicht abmontiert wurden und auch eine Probefahrt ohne Vorkommnisse durchgeführt wurde, wird ein Fehler der Werkstatt ausgeschlossen.


Vielmehr wird davon ausgegangen, dass die Radbolzen am abgestellten Pkw von einem unbekannten Täter über Nacht gelockert wurden. Wer hat hier Beobachtungen gemacht? Die Polizeiinspektion Burghausen bittet um Hinweise unter der Tel.-Nr. 08677/96910.

In diesem Zusammenhang nochmals die Warnmeldung: Derzeit treibt ein Unbekannter in Burghausen sein Unwesen und lockert Radmuttern an geparkten Pkw. Um einen Unfall zu vermeiden, kontrollieren Sie bitte vor Fahrtantritt ihre Bereifung. Wenn Sie während der Fahrt eigenartige Geräusche oder Änderungen am Fahrverhalten feststellen, so prüfen Sie bitte unverzüglich Ihr Fahrzeug.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare