Polizisten bei Drogenkontrolle attackiert

Burghausen - Bei einer Drogenkontrolle wurden zwei Zivilbeamte tätlich angegriffen. Eine der kontrollierten Personen verlor die Nerven - und bekam auch noch Unterstützung.

In der Nacht auf Sonntag sind einer Zivilstreife gegen 1.30 Uhr im Gewerbepark Lindach drei männliche Personen aufgefallen, die in der Burgkirchener Straße offensichtlich Betäubungsmittel konsumierten. Während der polizeilichen Kontrolle widersetzte sich ein bislang unbekannter Konsument den polizeilichen Maßnahmen. Er verweigerte die Herausgabe seiner Personalien und wehrte sich anschließend mit Schlägen gegen seine vorläufige Festnahme.

Während dieser Auseinandersetzung griffen vier bis fünf Personen, die sich zunächst in einer benachbarten Diskothek aufhielten, massiv in das Geschehen ein. Sie bedrängten die Polizeibeamten verbal und körperlich, so dass Pfefferspray und Schlagstock zum Einsatz kamen. Diesen Umstand nutzten mehrere der beteiligten Personen zur Flucht, darunter auch der erwähnte Drogenkonsument. Die Fahndung nach den flüchtigen Männern verlief bislang erfolglos.

Zwei Tatverdächtige, deutsche Staatsangehörige im Alter von 32 und 34 Jahren aus den Landkreisen Altötting und Dingolfing-Landau, konnten noch am Tatort vorläufig festgenommen werden. Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft Traunstein wurden die beiden alkoholisierten Männer nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen aus dem Gewahrsam entlassen. Der Kriminaldauerdienst (KDD) aus Traunstein übernahm noch in der Nacht die Ermittlungen, unter anderem wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und gefährlicher Körperverletzung, die von der Kripo Mühldorf fortgesetzt werden.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © Picture Alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Region Burghausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser