Entscheidung für Burghausen gefallen

Hochschule: Für Burghausen nur das Beste

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Jetzt ist es fix: Die Hochschule kommt nach Burghausen. Bürgermeister Hans Steindl hat große Pläne
  • schließen

Burghausen - Der Favorit bekommt den Zuschlag: Die Altöttinger Hochschule kommt nach Burghausen. Bürgermeister Steindl wünscht sich "den modernsten Standard".

Nun ist offiziell, womit alle fest gerechnet haben: Die neue Hochschule im Landkreis Altötting wird sich in Burghausen ansiedeln. Der Kreistag hat den Weg dafür frei gemacht, und das sogar einstimmig.

Mit der Hochschule geliebäugelt hatten im Landkreis viele. Der Neuöttinger Stadtrat etwa hatte sich mehrfach mit einer möglichen Bewerbung beschäftigt, schließlich aber davon Abstand genommen. Sogar im vergleichsweise kleinen Emmerting (rund 4000 Einwohner) hatte ein Gemeinderat öffentlich eine mögliche Hochschulbewerbung angesprochen.

Sonderausstattung für bis zu fünf Millionen Euro?

Dass die Hochschule im finanzstarken Burghausen aber sehr gut aufgehoben sein wird, zeigt ein Blick auf die nackten Zahlen. Mit der Hochschule sind voraussichtlich langfristige Investitionen von 30 Millionen Euro verbunden, die der Landkreis und die Stadt Burghausen schultern werden. Geht es nach Burghausens Bürgermeister Hans Steindl, wird es im neuen Hochschulbau sogar allerlei Sonderausstattung geben. Wie der Alt-Neuöttinger Anzeiger berichtet, solle der Landkreis Steindl zufolge nicht auf einen Funktionsbau setzen. Dem Bürgermeister schwebt vielmehr ökologisch Substanzielles wie ein Blockheizkraftwerk samt Solaranlage vor, sowie "der modernste Standard" in der Lehrausstattung. Steindl beziffert die Mehrkosten grob auf drei bis fünf Millionen Euro.

Laut Kreistagsbeschluss soll auch der Industriestandort Burgkirchen in das Konzept miteinbezogen werden - ein Aspekt, von dem alle Seiten profitieren könnten. Wie der Alt-Neuöttinger Anzeiger berichtet, hatte Burgkirchens Bürgermeister Johann Krichenbauer vor der Abstimmung gesagt, der Industriepark habe "deutliche Signale" für eine finanzielle Beteiligung gesendet, brauche dafür aber "eine gewisse Planungssicherheit".

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser