Viele Bilder vom Freitagabend

Burghauser Maiwiesn 2019 gestartet: So schön war der Auftakt

+
Burghauser Maiwiesn 2019 gestartet: So schön war der Auftakt
  • schließen

Stadt Burghausen - Bei bestem Wetter ist am Freitagabend die diesjährige Burghauser Maiwiesn gestartet. In der Festhalle gab es dann einen kurzen Moment der Sorge um den Inhalt des symbolischen ersten Fasses Bier.

Es war bestes Wetter beim Auftakt zur diesjährigen Maiwiesn in Burghausen. Die 51. Ausgabe ist das nun schon. Vorangegangen war wieder der prächtige Festzug mit Kutschen, Blaskapellen und den vielen Mitgliedern des Herzogstadt Burghausen e.V. in historischen Gewändern. Polizei und Freiwillige Feuerwehr hatten wieder für die Sicherheit der Zugteilnehmer gesorgt. Nicht ganz einfach, wie ein Feuerwehrmann erzählt: „Es gibt immer welche, die wollen es nicht akzeptieren.

51. Burghauser Maiwiesn gestartet: So schön war der Auftakt (1)

Gesäumt von zahlreichen Schaulustigen ging es schließlich an Autoscooter links und Geisterbahn rechts vorbei in die Festhalle. Auf der Bühne verkürzte die Oktoberfestkapelle Otto Schwarzfischer die Wartezeit bis zur offiziellen Eröffnung durch den Ersten Bürgermeister der Herzogstadt, Hans Steindl, mit Ehrengästen.

Eine Ansage an Wildpinkler und Co.

Die „Maiwiese“, wie Hans Steindl das größte Familienfest im Landkreis Altötting nennt, möge auch in diesem Jahr wieder unfallfrei verlaufen. Sie möge auch wieder ein Ort der schönen und gemütlichen Stunden mit der Familie, den Freunden und Bekannten sein. Damit das in der Stadtmitte auch die kommenden Jahrzehnte der Burghauser Maiwiesn noch möglich ist, mahnte das Stadtoberhaupt, die Nachbarn des Festplatzes nicht zu achten. „Wir brauchen diese Unterstützung!" Gärten und Hauseingänge sollen tunlichst nicht als Ort für die eigene Notdurft verwendet werden.

Ein kurzer Moment der Sorge

Schließlich zapfte Hans Steindl an und ein kurzer Moment der kollektiven Sorge um den Inhalt des Bierfasses raunte durch die Festhalle. Der Grund: Der Erste Bürgermeister hat geprietschelt. Nach fünf Schlägen saß der Wechsel dann fest im Fass. "Ein Prosit der Gemütlichtkeit!"

Hier das dazugehörige Video:

Auch in diesem Jahr trat nach dem Anzapfen der Spielmanns- und Fanfarenzug Neuötting auf.

Hans Steindl dirigiert den Neuöttinger Spielmanns- und Fanfarenzug auf der Maiwiesn 2019 in Burghausen.

Anstoßen im Wiesnstadl

Nach der Eröffnung der nunmehr 51. Burghauser Maiwiesn ging es für Hans Steindl und die Ehrengäste in den Wiesnstadl, die Burghauser Antwort auf das Weinzelt. Angeführt wurden sie von den Georgsbläsern Raitenhaslach. Das Stadtoberhaupt wünschte auch hier Alles Gute und viele schöne Stunden auf der "Maiwiese". 

51. Burghauser Maiwiesn gestartet: So schön war der Auftakt (2)

Ein Besuchermagnet

Die Burghauser Maiwiesn ist ein Besuchermagnet bis weit über die Grenzen des Landkreises Altötting hinaus und das nicht zuletzt wegen der öffentlichen Verkehrsmittel mit denen man bequem nach Burghausen kommen kann. So gibt es wieder einen umfangreichen Busfahrplan.

  • Linie 700: Stadtgebiet Burghausen
  • Linie 714: Landkreis Altötting
  • Linie 715: Stammham, Marktl, Haiming
  • Linie 712: Tittmoning
  • Linie 713: Kirchweihdach, Hirten, Burgkirchen

Die Preise gehen von kostenlos in Zone 1 über drei Euro einfach in Zone 2 bis hin zu 6 Euro Hin und Zurück in Zone 4.

rw

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT