Noch bis einschließlich Samstag in Burghausen

Bildungsmesse 2018: Das "Erfolgsmodell" hat sich verändert

+
Landrat Erwin Schneider (Landkreis Altötting) auf der Bildungsmesse Inn-Salzach 2018
  • schließen

Stadt Burghausen – Am Freitag hat die Bildungsmesse Inn-Salzach 2018 begonnen. Dabei geht es darum, junge Menschen an die Berufswelt heran zu führen und mehr noch, denn das Blatt hat sich gewendet.

Am 20. und 21. April 2018 findet auf dem Messegelände in Burghausen die Bildungsmesse Inn-Salzach statt. Sie ist ein Kooperationsprojekt der beiden Landkreise Mühldorf am Inn und Altötting sowie der Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern, der Handwerkskammer für München und Oberbayern und der Kreishandwerkerschaft Altötting/Mühldorf. Neben den beiden Landräten Erwin Schneider (Landkreis Altötting) und Georg Huber (Landkreis Mühldorf) waren zahlreiche Ehrengäste auf der Eröffnung am Freitagvormittag. Sie war bereits zu dieser Zeit sehr gut besucht

Das gibt es zu sehen:

Über 100 Ausstellern machen mit. Ob Köchin oder Koch, Friseurin oder Friseur, ob Schreinerin oder Schreiner: Auf der Bildungsmesse Inn-Salzach können sich junge Menschen (Schüler) informieren, sehen, stauen, verstehen und auch schon mal selbst Hand anlegen. Eines aber hat sich verändert.

Das hat sich über die Jahre verändert:

Mehr als früher ist eine Messe wie diese laut Landrat Erwin Schneider (Landkreis Altötting) zu einem Werben der Betriebe und Schulen um Auszubildende/Schüler geworden. In seiner Eröffnungsrede zitiert er eine aktuelle Umfrage wonach 61 Prozent der Betriebe sagen, sie könnten nicht alle AZUBI-Stellen besetzen, die sie anzubieten haben. So habe sich die Bildungsmesse zu einem wahren Erfolgsmodell entwickelt weil hier zusammen komme, was im besten Fall eben zusammen gehöre.

.

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser