Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weniger Wahllokale wegen Briefwahl

Schutz- und Hygienekonzept für die Wahllokale in Burghausen für die Bundestagswahl 2021

Die Stadt informiert über Zugangsbestimmungen sowie Schutz- und Hygienekonzept für die Wahllokale zur Bundestagswahl – Bestellung Briefwahl-Unterlagen noch bis 24. September möglich.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Burghausen - Die Stadt Burghausen weist ausdrücklich darauf hin, dass es zur Bundestagswahl am 26. September 2021 weniger Wahllokale geben wird als bei der Kommunalwahl 2020. Da man aufgrund der Corona-Pandemie mit einem noch höheren Anstieg des Briefwähleranteils rechnet, wurde die Anzahl der Urnenwahllokale beinahe halbiert. Das bedeutet auch, dass sich für Wählerinnen und Wähler Änderungen im für sie zuständigen Wahllokal ergeben können. Die Stimmabgabe am Wahlsonntag ist nur in dem im Wahlbenachrichtigungsbrief aufgedruckten Wahllokal möglich.

Die Stadt Burghausen weist ausdrücklich darauf hin, dass über den QR-Code auf der Wahlbenachrichtigungskarte oder über die städtische Website www.burghausen.de noch bis Freitag, 24.09.2021 (15 Uhr) die Briefwahlunterlagen angefordert werden können. Damit werden größere Personenansammlungen im Wahlamt und in den Wahllokalen vermieden.

Der Citybus verkehrt am Wahlsonntag wie gewohnt und kostenlos.

Die Bürgerinnen und Bürger müssen ab dem Eingang zum Wahllokal (geschlossener Raum) eine Maske tragen. Ein medizinischer Mundnasenschutz ist ausreichend. Es darf ein eigener Stift mitgebracht werden. Es werden aber auch vor Ort Stifte für die Wahl zur Verfügung gestellt, die nach jeder Benutzung desinfiziert werden. Jeder Wahlberechtigte hat Zugang zu seinem Wahllokal, ungeachtet der 3-G-Regelung. Das bedeutet, auch Personen, die nicht geimpft, genesen oder getestet sind, dürfen im Wahllokal am 26.09.2021 wählen.

Mitzubringen sind außerdem wie gewohnt: Wahlberechtigungsbrief und Personalausweis oder Reisepass.

Grundsätzlich wird in den Wahllokalen je nach Örtlichkeit eine Einbahnregelung eingeführt. Die Wahlvorstände achten auf die Einhaltung von Abständen sowie das regelmäßige Lüften und die weiteren Hygienemaßnahmen.

Am Wahltag sind auch für die Auszählung der Briefwahl sowohl Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung, aber auch viele ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger im Einsatz. Dort wo es möglich ist und der jeweilige Wahlvorstand etwa durch Plexiglas geschützt werden kann und die Abstände untereinander sicher eingehalten werden können, dürfen die Wahlhelfer die Maske abnehmen.

Pressemitteilung Stadt Burghausen

Kommentare