Salzach-Brückenlauf: Straßensperren und Halteverbote

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Burghausen - Am Sonntag findet der 14. Salzach-Brückenlauf in Burghausen statt. Wenn die Läufer an den Start gehen, gibt es für die Autofaher einiges zu beachten:

1. Allgemeine Verkehrsregelungen

Die Durchfahrt durch die Altstadt sowie die Alte Grenze/ Bruckgasse ist am Sonntag, dem 12.10. ab ca. 9.00 Uhr gesperrt. Die Zufahrt zur Tiefgarage wie zu den freibleibenden Parkplätzen ist möglich. Ansonsten ist der Stadtplatz und die Laufstrecke zwischen Zufahrt Bruckgasse und Tittmoninger Straße/ Neue Grenze gesperrt. Anwohner können in Notfällen zwischen den Laufstarts jedoch zufahren. Die Neue Grenze Burghausen bleibt während der Laufveranstaltung für beide Fahrtrichtungen geöffnet.

Achtung: Die Salzlände wird aufgrund der Teilnehmerzahl in diesem Jahr im Bereich zwischen Barbarino-Bergl und Platzl/ Mautnerschloss als Laufstrecke verwendet. Es werden dort keine Halteverbote eingerichtet. Die Fahrzeuglenker werden allerdings darauf hingewiesen, dass eine Ein- bzw. Ausfahrt in der Zeit zwischen 9 und 13 Uhr nicht möglich ist. Halteverbote: Stadtplatz-Ost- und Westseite sind am Sonntag, dem 12.10. ab 7 Uhr für den Parkverkehr gesperrt.

2. Ausweichparkplätze und Busverkehr:

Laufteilnehmern wird empfohlen, folgende Ausweichparkplätze zu nutzen: P&R-Parkfläche Bahnhof/ ZOB Burghausen, Messehalle Berchtesgadener Straße, Tiefgarage Neustadt – Marktler Straße, Parkplatz Finanzamt Tittmoninger Straße, Parkplatz St. Johann Tittmoninger Straße Eine kostenlose Shuttle-Bus-Verbindung zum Start wird durch die Veranstalter ab 8.30 Uhr angeboten. Es werden die Haltestellen Bahnhof/ZOB, Messehalle und Glöcklhofer angefahren. Auch die Rückfahrt nach der Veranstaltung (letzte Fahrt 13 Uhr) ist sichergestellt. Der Citybus verkehrt am Sonntag aufgrund der gesperrten Altstadt auf der Linie 1 erst ab 13 Uhr!

Pressemitteilung Stadt Burghausen

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser