Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vandalismus an Osterei in Burghausen

Wie ein Riesen-Ei auf Abwegen für Furore im Netz sorgt

Am 24. April rissen Vandalen ein Riesen-Osterei aus der Verankerung und rollten es einen Hang hinab.
+
Vandalismus an Riesen-Osterei sorgt für Aufregung.

Unbekannte Täter haben in Burghausen ein Riesen-Osterei über einen Abhang gerollt. Dass das für Aufregung sorgt ist kein Wunder. Allerdings war das nicht der erste gewaltsame Übergriff auf ein Osterei in Burghausen.

Burghausen „Lausbubenstreich oder Vandalismus?“, fragten sich einige Burghauser Bürger als am frühen Sonntagnachmittag (24. April) ein Riesen-Osterei am Friedhof lag. Das Osterei ist Teil der Osteraktion des Werberings, und hätte normalerweise am sogenannten „Burgfenster“, einem Aussichtspunkt oberhalb des Friedhofs in seiner Verankerung sein sollen. Wie das Ei nun zum Friedhof kam? Das fragt sich auch die Burghauser Touristik GmbH, die schon vorher einen Vorfall bei der Polizei anzeigen musste.

Denn in der Zeit von Mittwoch 13. April bis zum folgenden Morgen um 7 Uhr ist es bereits zu einem ersten gewaltsamen Übergriff auf ein Osterei gekommen. Unbekannte Täter hatten eines der Eier, das an der Wiese des Bergerhofes stand, umgeworfen. Dabei wurde das Ei eingedrückt und ein Schaden von etwa 2000 Euro verursacht. Die Polizei bittet in beiden Fällen um Hinweise aus der Bevölkerung unter der Telefonnummer 08677 / 96910.

Das Riesen-Ei wurde gewaltsam aus seiner Verankerung gelöst.

Das Osterei am Friedhof wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag angegriffen: Die Täter rissen das Ei aus seiner Verankerung und rollten es dann über den Hügel zum Friedhof hinab. Sigrid Resch, Geschäftsführerin der Burghauser Touristik: „Beide Vorfälle wurden von mir zur Anzeige gebracht. Ein Schaden von insgesamt 4000 Euro ist entstanden. Zudem müssen die Eier entsorgt werden, denn sie können nicht mehr repariert werden.“

Die Reaktionen der Bürger im Netz reichen von Wut bis zu Belustigung. So mancher Kommentator in den Social Media ist verwundert, dass das Ei gänzlich ohne Werkzeug vom Podest gestossen werden konnte. Immerhin sind die grafischen Kunstwerke mit Sockel etwa zwei bis drei Meter hoch, und dementsprechend schwer und „unhandlich“. Doch der Sinn und Zweck der Tat bleiben im Dunkeln. Seit 2020 werden die 22 bunten Kunststoff-Eier im Rahmen der „Ostereisuche extra lang“ in Burghausen aufgestellt, und nie vorher gab es Übergriffe von Vandalen.

Kommentare