Neuer Fairtrade-Laden in Burghausen

„Fair und Fein“ auf Erfolgskurs

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Am 30. März ab 11 Uhr eröffnet der neue Fairtrade-Laden „Fair und Fein“ in den Grüben. Seit 2012 darf sich Burghausen bereits schon als Fairtrade-Stadt bezeichnen.

Mehr als eine Million Bauern weltweit arbeiten im Fairtrade-System und jedes Jahr kommen weitere hinzu. Die Landwirte und Arbeiter profitieren mit ihren Familien von der Preisstabilität, die Fairtrade garantiert und damit von stabilen Löhnen. Ein besonderes Augenmerk liegt überdies darauf, Kinder und Jugendliche zu schützen. Daher steht Fairtrade auch für faire Arbeitsbedingungen ohne Kinderhände. Das sind nur ein paar Fakten, die verdeutlichen sollen, warum sich so viele Menschen in Burghausen für den fairen Handel engagieren.

Ab dem 30. März 2014, Jazzsonntag, gibt es In den Grüben 125 fair gehandelte Waren aus der Welt und aus der Region. Der Laden „Fair und Fein“ wird komplett von Ehrenamtlichen geführt. Träger des Ladens ist der Verein FairHandeln Burghausen e.V., der von der Stadt Burghausen großzügig unterstützt wird.

Der Verein wird von der Vorsitzenden Birgit Reineke-Reiprich geführt. Die rund 45 ehrenamtlichen Verkäufer hat Hans Graf, Ladenmanager und 2. Vorsitzender, unter seine Fittiche genommen. „Es wird sich nach der Ladeneröffnung alles erstmal einspielen müssen, aber unsere ehrenamtlichen Helfer sind in Verkauf und Kassensystem geschult und vor allem sind sie gut drauf. Wir glauben fest daran, dass „Fair und Fein“ In den Grüben eine Erfolgsgeschichte schreiben wird“, so Birgit Reineke-Reiprich.

Burghausen ist seit 2012 Fairtrade-Stadt. Ein Titel, der vom Dachverband Transfer e.V. verliehen wird. Erst vor wenigen Tagen traf in Burghausen die Verlängerung des Titels in Form einer Urkunde ein. Damit ist der Salzachstadt der Titel „Fairtrade-Town“ bis 2018 sicher.

Wer nicht zur Ladeneröffnung am 30. März ab 11 Uhr kommen kann, hat zu den regulären Öffnungszeiten von Mittwoch bis Samstag von 10 bis 18 Uhr und Sonntag 13.30 bis 17 Uhr Gelegenheit, den Laden zu besuchen.

Mehr Infomationen gibt es per E-Mail fairer-weltladen-bgh@gmx.de oder auf der Homepage www.fair-und-fein.de.

Pressemitteilung Verein FairHandeln Burghausen e.V.

Rubriklistenbild: © pa/obs/TransFair e.V.

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser