Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mann (32) in Burghausen erschossen

Mit diesem Auto flüchtete der mutmaßliche Täter nach Österreich

Fluchtfahrzeug des mutmaßlichen Täters von Burghausen in Oberösterreich
+
Fluchtfahrzeug des mutmaßlichen Täters von Burghausen in Oberösterreich

Burghausen - Nach den tödlichen Schüssen vor einer Spielhalle in Burghausen am Donnerstagabend (14. Juli) ist der mutmaßliche Täter in Gewahrsam.

Update, 13.30 Uhr - Mit diesem Auto flüchtete der Täter nach Österreich

Bilder, die innsalzach24.de vorliegen, zeigen das Fluchtauto des mutmaßlichen Täters. Es handelt sich dabei, wie von der Polizei zuvor schon bekanntgegeben, um einen BMW. Der 60-Jährige aus Burghausen war mit dem Auto bis nach Oberösterreich in den Ort Überackern gefahren. Dort hatte er das Fahrzeug stehen lassen und seine Flucht zu Fuß fortgesetzt.

Fluchtfahrzeug des mutmaßlichen Täters von Burghausen in Oberösterreich

Fluchtfahrzeug des mutmaßlichen Täters von Burghausen in Oberösterreich
Fluchtfahrzeug des mutmaßlichen Täters von Burghausen in Oberösterreich © fib
Fluchtfahrzeug des mutmaßlichen Täters von Burghausen in Oberösterreich
Fluchtfahrzeug des mutmaßlichen Täters von Burghausen in Oberösterreich © fib
Fluchtfahrzeug des mutmaßlichen Täters von Burghausen in Oberösterreich
Fluchtfahrzeug des mutmaßlichen Täters von Burghausen in Oberösterreich © fib
Fluchtfahrzeug des mutmaßlichen Täters von Burghausen in Oberösterreich
Fluchtfahrzeug des mutmaßlichen Täters von Burghausen in Oberösterreich © fib
Fluchtfahrzeug des mutmaßlichen Täters von Burghausen in Oberösterreich
Fluchtfahrzeug des mutmaßlichen Täters von Burghausen in Oberösterreich © fib
Fluchtfahrzeug des mutmaßlichen Täters von Burghausen in Oberösterreich
Fluchtfahrzeug des mutmaßlichen Täters von Burghausen in Oberösterreich © fib
Fluchtfahrzeug des mutmaßlichen Täters von Burghausen in Oberösterreich
Fluchtfahrzeug des mutmaßlichen Täters von Burghausen in Oberösterreich © fib
Fluchtfahrzeug des mutmaßlichen Täters von Burghausen in Oberösterreich
Fluchtfahrzeug des mutmaßlichen Täters von Burghausen in Oberösterreich © fib

Update, 11 Uhr - Österreichischer Innenminister lobt Einsatzkräfte

Der österreichische Innenminister Gerhard Karner (ÖVP) hat nach der Festnahme des mutmaßlichen Täters lobende Worte für die Zusammenarbeit der deutschen und österreichischen Behörden gefunden. „Der rasche und erfolgreiche Zugriff auf den mutmaßlichen Täter aus Deutschland ist Beweis für die professionelle länderübergreifende Zusammenarbeit der Polizei. Er zeigt aber auch die gelungene Vernetzung zwischen den im Herbst 2021 eingeführten Schnellen Interventionsgruppen und dem Einsatzkommando Cobra bei der Bewältigung von Hochrisikoeinsätzen“, so der Minister laut Krone-Zeitung am Freitagmorgen.

Update, 10.04 Uhr - Mutmaßlicher Täter ist aus Burghausen

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Um kurz nach 20.30 Uhr erreichte die Polizeieinsatzzentrale ein Notruf aus dem Gewerbegebiet Burghausen-Lindach, nachdem dort unmittelbar zuvor ein Mann vor einer Spielhalle niedergeschossen worden war. Nahestehende Passanten konnten sich in Sicherheit bringen, während der mutmaßliche Schütze weitere Schüsse abgab und anschließend mit einem BMW in zunächst unbekannte Richtung flüchtete.

Trotz aller notärztlicher Bemühungen kam für das 32-jährige Opfer jede Hilfe zu spät. Der Mann starb noch vor Ort. Nach dem geflüchteten Täter fahndete die Polizei in der Folge mit sehr starken Kräften im Landkreis Altötting sowie im benachbarten Niederbayern und Oberösterreich. Hierzu wurden zwischenzeitlich mehrere Kontrollstellen und Straßensperren errichtet.

Unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein übernahm die Kriminalpolizeistation Mühldorf am Inn die Ermittlungen am Tatort. Schnell geriet ein 60-jähriger Mann aus Burghausen als mutmaßlicher Schütze ins Visier der Ermittler, weshalb sich die überregionale Fahndung auf ihn konzentrierte. Gegen 22.55 Uhr konnte das gesuchte Fahrzeug im Bereich des „Inn-Salzach Blickes“ im oberösterreichischen Überackern (Bezirk Braunau am Inn) gesichtet werden. Daraufhin wurde das Einsatzkommando Cobra hinzugezogen. Den grenzüberschreitenden Einsatz unterstützte dabei auch der bayerische Polizeihubschrauber „Edelweiß 3“.

Mann in Burghausen erschossen: Festnahme in Überackern in Oberösterreich

Mord in Burghausen: Festnahme in Überackern in Oberösterreich
Mann in Burghausen erschossen: Festnahme in Überackern in Oberösterreich © fib/Eß
Mord in Burghausen: Festnahme in Überackern in Oberösterreich
Mann in Burghausen erschossen: Festnahme in Überackern in Oberösterreich © fib/Eß
Mord in Burghausen: Festnahme in Überackern in Oberösterreich
Mann in Burghausen erschossen: Festnahme in Überackern in Oberösterreich © fib/Eß
Mord in Burghausen: Festnahme in Überackern in Oberösterreich
Mann in Burghausen erschossen: Festnahme in Überackern in Oberösterreich © fib/Eß
Mord in Burghausen: Festnahme in Überackern in Oberösterreich
Mann in Burghausen erschossen: Festnahme in Überackern in Oberösterreich © fib/Eß
Mord in Burghausen: Festnahme in Überackern in Oberösterreich
Mann in Burghausen erschossen: Festnahme in Überackern in Oberösterreich © fib/Eß
Mord in Burghausen: Festnahme in Überackern in Oberösterreich
Mann in Burghausen erschossen: Festnahme in Überackern in Oberösterreich © fib/Eß
Mord in Burghausen: Festnahme in Überackern in Oberösterreich
Mann in Burghausen erschossen: Festnahme in Überackern in Oberösterreich © fib/Eß
Mord in Burghausen: Festnahme in Überackern in Oberösterreich
Mann in Burghausen erschossen: Festnahme in Überackern in Oberösterreich © fib/Eß

Im Zuge der Absuche rund um das Fluchtfahrzeug konnte ein Diensthund die Witterung des Tatverdächtigen aufnehmen und diesen schließlich stellen. Der Flüchtige hatte sich in einer stark abfallenden Böschung versteckt. Der 60-jährige Kosovare wurde anschließend gegen 1.30 Uhr durch Cobra-Beamte festgenommen und befindet sich im Gewahrsam der österreichischen Behörden.

Bei der Festnahme konnte bei dem dringend tatverdächtigen Mann eine Schußwaffe sichergestellt werden. Ob es sich dabei auch um die mutmaßliche Tatwaffe handelte, ist Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen. Die Staatsanwaltschaft Traunstein steht im engen Austausch mit den österreichischen Justizbehörden, um die Auslieferung des 60-jährigen Burghausers zu erwirken.

Eine zwischenzeitlich, in den sozialen Netzwerken gesteuerte Gefahrenmeldung für die Bevölkerung, konnte unmittelbar nach der Festnahme zurückgenommen werden.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Update, 8.55 Uhr - Mann (60) festgenommen

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Ein 60-jähriger kosovarischer Staatsbürger aus Deutschland flüchtete am Abend des 14. Juli 2022 nach einem Tötungsdelikt in Bayern mit seinem Auto nach Oberösterreich. Gegen 22.55 Uhr konnte das Täterfahrzeug im Bereich des „Inn-Salzach Blickes“ in Überackern gesichtet werden. Daraufhin wurde das Einsatzkommando Cobra verständigt.

Der Einsatz wurde auch von einem deutschen Polizeihubschrauber unterstützt. Ein Diensthund konnte die Witterung des Täters aufnehmen und diesen stellen. Der Mann hatte sich in einer stark abfallenden Böschung versteckt. Der 60-Jährige wurde anschließend gegen 1.30 Uhr durch Cobra-Beamte festgenommen. Zusätzlich waren bei der Fahndung noch SRK-Beamte, zahlreiche Streifen sowie eine Polizeidrohne im Einsatz.

Presseaussendungen LPD Oberösterreich

Update, 7.54 Uhr - Details zur Festnahme

Auf Bildern, die innsalzach24.de vorliegen, ist der Ort Überackern in Oberösterreich zu sehen. Der Ort liegt gut 14 Kilometer vom Tatort entfernt. Dort soll der mutmaßliche Täter festgenommen worden sein. Nach Informationen der Krone-Zeitung soll es sich bei dem Tatverdächtigen um einen 50-jährigen Deutschen handeln. Auf den Bildern ist ein Großaufgebot an österreichischen Einsatzkräften zu sehen. Die Beamten stehen vor einem scheunenartigen Gebäude.

Das Auto des Tatverdächtigen war in dem Ort in der Nähe des Innspitzes auf österreichischer Seite gefunden worden, so die Zeitung weiter. Da der Täter eine Pistole dabei hatte, seien die österreichischen Spezialkräfte „Cobra“ hinzugezogen worden. Wie die Krone-Zeitung weiter berichtet, lief die Aktion zur Festnahme gegen 0.45 Uhr an. Eine gute Stunde später sei der Mann verhaftet worden.

Mann (32) in Burghausen erschossen: Das geschah in der Nacht zum Freitag

Wie die Polizei mitteilte, war gegen 20.30 Uhr am Donnerstagabend ein Notruf aus dem Bereich der Burghauser Gewerbegebiets Lindach eingegangen. Kurz zuvor war dort vor einer Spielhalle ein Mann niedergeschossen worden, der Schütze flüchtete zunächst mit einem BMW in unbekannte Richtung.

In einem Video vom Tatort gab Pressesprecher Martin Emig Auskunft über den aktuellen Stand der Ermittlungen.

Für das Opfer kam trotz des schnellen Notrufes und intensiver notärztlicher Bemühungen jede Hilfe zu spät. Der 32-Jährige starb noch an Ort und Stelle.

Etwa 80 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Burghausen, Burgkirchen, Raitenhaslach sowie der Kreisbrandinspektion Altötting unterstützten die Ermittlungsmaßnahmen der Kripo durch Absperrungen und Ausleuchten des Tatorts. Das Technische Hilfswerk übernahm in der Folge diese Unterstützungsmaßnahmen der Feuerwehr.

Mann in Burghausen erschossen: Polizei fahndete mit Großaufgebot

Zur selben Zeit wurde bereits von Seiten der Polizei intensiv nach dem Täter gefahndet. Im Landkreis Altötting und im benachbarten Bezirk Niederbayern, aber auch auf der anderen Seite der Grenze, in Oberösterreich, wurden Straßensperren und Kontrollstellen errichtet. Unzählige Beamte waren im Einsatz. „Auch ein Polizeihubschrauber war an den Fahndungsmaßnahmen beteiligt“, so die Polizei weiter.

Mord in Burghausen: Großeinsatz der Polizei am 14. Juli 2022

Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022 © fib/Eß
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022 © fib/Eß
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022 © fib/Eß
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022 © fib/Eß
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022 © fib/Eß
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022 © fib/Eß
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022 © fib/Eß
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022 © fib/Eß
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022 © fib/Eß
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022 © fib/Eß
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022 © fib/Eß
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022 © fib/Eß
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022 © fib/Eß
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022 © fib/Eß
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022 © fib/Eß
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022 © fib/Eß
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022 © fib/Eß
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022
Großeinsatz der Polizei in Burghausen am 14. Juli 2022 © fib/Eß

Schlussendlich ging der dringend Tatverdächtige Mann den Behörden in Oberösterreich ins Netz. Nach Informationen der Bild war der Fluchtwagen einer Streife im Ort Überackern aufgefallen. Auch die österreichische Spezialeinheit „Cobra“ sei an der Fahndung des Täters beteiligt gewesen.

Über die Hintergründe und Motiv der Tat kann im Moment nur spekuliert werden. Weitere Details wie Wohnort des mutmaßlichen Täters sowie dessen Alter sind ebenfalls noch nicht nicht klar. Auch der Ablauf der Festnahme und in welcher Beziehung der Tatverdächtige zu seinem Opfer stand, ist im Moment noch Gegenstand von Ermittlungen.

Weitere Erkenntnisse zu der Tat will die Polizei im Laufe des Freitags (15. Juli) bekanntgeben.

fgr

Kommentare