Landesausstellung jetzt mit eigenem Zug

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Burghausen - Zügig unterwegs zur Landesausstellung 2012: Das Haus der Bayerischen Geschichte und die Stadt haben am Montag den Zug zur Ausstellung feierlich getauft.

In nur noch sieben Wochen öffnet die erste gemeinsame Bayerisch-Oberösterreichische Landesausstellung „Verbündet – Verfeindet – Verschwägert. Bayern und Österreich“ in Burghausen, Braunau und Mattighofen die Pforten für die Besucher. Für eine entspannte Anreise ist bereits gesorgt: Der Kooperationspartner Südostbayernbahn (SOB) bringt die Besucher nach Burghausen, und als besonderes Zuckerl gibt es für Bahnreisende gegen Vorlage der tagesaktuellen Bahnkarte den ermäßigten Eintrittspreis.

Lesen Sie auch:

Am Montagvormittag begann symbolisch die Zusammenarbeit: Um 11.16 Uhr wurde ein Zug der Südostbayernbahn im Burghauser Bahnhof getauft. Christoph Kraller, Leiter der Südostbayernbahn, Hans Steindl, Erster Bürgermeister der Stadt Burghausen und Dr. Wolfgang Jahn, Projektleiter am Haus der Bayerischen Geschichte, nahmen gemeinsam die feierliche Taufe vor. Ein Triebwagen der Baureihe VT 628 wird in Zukunft mit dem Sujet der Landesausstellung geschmückt in dem Gebiet zwischen Passau und München, Berchtesgaden und Landshut unterwegs sein. Die erste Fahrt ging um 11.45 Uhr nach Mühldorf.

Die Südostbayernbahn ist ein wichtiger Kooperationspartner der Landesausstellung. Davon profitieren besonders die Schulklassen, deren Anreise aus dem Netz der SOB per Bahn zur Landesausstellung finanziell unterstützt wird. Interessierte Schulen wenden sich für die Buchung direkt an DB RegioNetz Verkehrs GmbH, Südostbayernbahn, Verkaufsstelle Mühldorf, Bahnhofsplatz 6, 84453 Mühldorf, Tel. 08631 609-231. Für Gruppenreisende ist das Ermäßigungsangebot besonders lohnenswert: Fahren mehrere Personen zusammen mit dem Bayernticket zur Landesausstellung bekommt jeder Fahrgast den günstigen Eintrittspreis. Wir wünschen allseits Gute Fahrt!

Pressemitteilung Haus der Bayerischen Geschichte

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser