An der Neuen Grenze

Jetzt doch auch Kontrollen in Burghausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
In Burghausen gab es am Samstag Grenzkontrollen an der Neuen Grenze

Burghausen - Während an manchen Grenzen Ausnahmezustand herrschte, war es in Burghausen lange ruhig. Am Wochenende wurde dann aber auch dort die Grenze kontrolliert.

An einigen Grenzübergängen nach Österreich, etwa in Simbach und Freilassing, war die Bundespolizei seit Sonntag vor einer Woche im Dauereinsatz. In Burghausen konnten die Autofahrer dagegen ganz ohne Kontrollen die beiden Grenzübergänge passieren. Der Grund dafür war, dass die Bundespolizei trotz vorübergehender Wiedereinführung der Grenzkontrollen keine "Vollkontrollen" durchführt und nach Lage entscheidet, an welchen Grenzen Beamte postiert werden.

Keine Flüchtlinge aufgegriffen

Wie der Alt-Neuöttinger Anzeiger meldet, waren am Samstag in Burghausen zwei Beamte vor Ort. Ab etwa 9.30 Uhr führten sie an der Neuen Grenze Kontrollen durch - allerdings eher stichprobenartig. Wie die Zeitung berichtet, wurden viele Kraftfahrer durchgewunken. Zu Verkehrsbehinderungen kam es nicht. Nach Angaben der Bundespolizei wurden bis Samstagmittag außerdem keine Flüchtlinge aufgegriffen.

Die Kontrollen sind zwar wieder beendet, können allerdings jederzeit wieder aufgenommen werden. Die Bundespolizei weist generell darauf hin, dass Reisende beim Grenzübertritt Papiere mit sich führen müssen. Bei EU-Bürgern reicht der Personalausweis.

bla

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser