Am Sonntagabend

Gelbes Leuchten weithin sichtbar: Erneut Fackelbetrieb bei OMV-Raffinerie Burghausen

Fackelbetrieb in Burghausen
+
Wie dieses Userbild zeigt, war das gelbe Leuchten kilometerweit sichtbar.

Ein weithin sichtbares gelbes Leuchten erhellte den Abendhimmel am Sonntag, den 31. Januar, in Burghausen und Umgebung. Auslöser war ein erneuter Fackelbetrieb in der OMV-Raffinerie.

Unterneukirchen/Burghausen - „Über Unterneukirchen leuchtet es seltsam und ungewohnt gelblich“: Mit diesen Worten wendet sich ein User an unsere Redaktion, Belegbild inklusive. Der Grund: Wie man uns von Seiten der OMV (Œsterreichische Mineralölverwaltung) mitteilt, ist es am Sonntagabend in der Raffinerie Burghausen kurzfristig zu einem leichten Fackelbetrieb gekommen. Die Ursache wurde auch schon ermittelt: Ausgelöst wurde der Fackelbetrieb durch die Inbetriebnahme eines Behältnisses im Bereich Supply & Logistik.


„Können Fackelbetrieb auch in Zukunft nicht generell ausschließen“

„Wir werden auch in Zukunft Fackelbetrieb nicht generell ausschließen können, da es für den Betrieb einer Raffinerie unabdingbar und Teil des gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitssystems ist. Entscheidend dabei ist, dass die OMV immer alle Anstrengungen betreibt, den Fackelbetrieb so weit wie möglich zu minimieren, um auch Auswirkungen so weit wie möglich zu vermeiden“, so Unternehmenssprecher Thomas Bauer auf Anfrage von innsalzach24.de.


Hier nachlesen:

Raffinerie Burghausen wird nach Anlagenausfall wieder hochgefahren

Die Fackel ist Teil der Sicherheitssysteme in der Raffinerie für ein kontrolliertes Abfahren der Anlagen und sorgt laut OMV für die sichere Verbrennung überschüssiger Gasmengen aus den Anlagen. Wie die OMV in der Vergangenheit erklärte, bestehe bei zu keiner Zeit Gefahr für Mensch und Gesundheit.

Leserreporter: 

Dieser Artikel wäre ohne die Hinweise unserer Leser nicht erschienen! Werden auch Sie Leserreporter und informieren Sie uns über Geschehnisse in unserer Region. Nutzen Sie hierfür die Leserreporter-Funktion unserer App (Google play & App Store) oder schicken Sie uns über unsere Facebook-Seite eine persönliche Nachricht. Helfen auch Sie mit, unser News-Portal noch aktueller und abwechslungsreicher zu gestalten – besten Dank!

Kommentare