Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

IWSA Worldcup 2022 Burghausen beginnt

„Coole“ Schwimmmeister: Am 9. Dezember startet der Weltcup in der Eisarena Burghausen

Zwischen 9. und 11. Dezember findet am Burghauser Wöhrsee der IWSA Worldcup 2022 statt.
+
Die „Eisarena“ am Wöhrsee: Wunderschöne Kulisse und frostiges Vergnügen.

Ganze 17 Nationen gehen ab Samstag (9. Dezember) an den Start, denn am Burghauser Wöhrsee startet um 9 Uhr ein frostiges sportliches Ereignis: Der IWSA Worldcup 2022.

Burghausen – Sollte der Wetterbericht halten, was er verspricht, dann wird es frostig für die Eisschwimmer. Denn wenn am 9. Dezember um 9 Uhr die Sportler am Wöhrsee an den Start gehen, wird die Wassertemperatur wohl bei um die 5 Grad liegen. Sportler aus aller Welt – der Mongolei, Finnland und Polen – werden neben Deutschen und Österreichern antreten. Aber auch Schwimmer aus Südamerika und Israel sind mit von der Partie. Während die Zuschauer ihre Hände am Glühwein wärmen und mit Gegrilltem und Kuchen verköstigt werden, genießen auch heimische Weltmeister wie Julia Wittig, Birgit Bonauer und Tobias Wybierek das erfrischende Wöhrseewasser.

Breitensport meets Hochleistungssport

Nach sechsjähriger Unterbrechung veranstaltet die Stadt Burghausen gemeinsam mit dem Eisschwimmverein Serwus Burghausen heuer den internationalen Wettbewerb. Und dabei ist „Serwus“ der erfolgreichste Eisschwimm-Verein weltweit. Stefan Hetzer, 1. Vorstand und Cheftrainer bei Serwus Burghausen freut sich riesig auf den Weltcup, welcher aus Sicht des Vereins Breiten- und Hochleistungssport zusammenbringen soll. „Viele Hobbyschwimmer lassen sich zuerst davon abschrecken, dass es sich um einem Weltcup handelt“, so Hetzer. „Mit unserer vierwöchigen Kampagne haben wir aber viele Sportler aus Burghausen gewonnen, die dieses Wochenende auch teilnehmen.“

Bestes Wetter für den IWSA Worldcup in Burghausen.

Ohne Training geht‘s aber nicht

Rund 150 Teilnehmer werden am Wochende 420 Starts hinlegen, aber auch für die Besucher gibt es einiges zu tun: „Wir haben ganz bewusst dieses Wochenende gewählt, weil parallel die Burgweihnacht stattfindet. Abends spielt bei uns dann eine Band und es gibt jede Menge Angebote“, so der Cheftrainer. Zur aktuellen Wassertemperatur sagt der Profi nur: „Das Wasser verändert mit der Kälte seine Dichte und wird somit auch härter. Zwischen 20 und 15 Grad ist das Wasser für jeden geeignet. Trainieren kann man gut bei 10 bis 15 Grad – unter 10 Grad ist es schwieriger. Aber unter 5 Grad wird das Schwimmen schon sehr hart. Sicherheitsmaßnahmen stehen für Hetzer und den Verein absolut im Mittelpunkt. Man könne also nicht am 10. Dezember reinspringen und 450 Meter schwimmen. „Das muss man schon gelernt haben“, so Hetzer.

Rekordhalterin Wittig schwimmt auch mit

Hypothermie, also der Abfall der mittleren Körpertemperatur auf unter 36 Grad Celsius sei ein sehr komplizierter Prozess für den Körper, sagt der Profi. Die Wassertemperatur gibt für den Eisschwimmer im Regelfall die Schwimmzeit vor: 10 Grad Wassertemperatur bedeuten also maximal 10 Minuten im Wasser. Genauer erklärt das Weltmeisterin Julia Wittig in ihrem Buch über das Eisschwimmen. Ihr machen Temperaturen unter 5 Grad inzwischen keine großen Sorgen mehr: Seit 2021 steht Wittig im Guinnessbuch der Rekorde. Ausserdem ist sie Rekordhalterin über die Eismeile – einem Wettkampf, bei dem 1609,3 Meter bei einer Wassertemperatur von unter 5 Grad Celsius geschwommen werden.

Kommentare